Get Adobe Flash Player
Willkommen bei Sims4ever!
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Forenmuffel
    Registriert seit
    31.12.2016
    Beiträge
    2
    Simoleons
    1.276
    Danke
    0

    Lohnt es sich das Spiel inzwischen zu kaufen ?

    Anzeigen

    Hi Leute,

    ich habe schon das Basis Spiel Sims 4 vor langer Zeit als es erst raus kam gekauft, allerdings war ich sehr enttäuscht damals von dem Spiel. Mittlerweile gibt es einige Erweiterungen und ich frage mich wie das Spiel heute ist verglichen mit Sims 3 und ob es sich jetzt lohnt über 100 Euro für alle Erweiterungen auszugeben.

  2. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Lavuda für diesen Beitrag:

    Kuschi (04.01.2017)




  3. #2
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    187
    Simoleons
    29.228
    Danke
    120
    Blog-Einträge
    1
    Das kommt natürlich immer darauf an, was du genau vom Spiel erwartest und welche Art von Inhalt du gerne spielst. Da das 100% Geschmackssache ist, kann dir hier niemand genau sagen ob es sich lohnt oder nicht.

    Ich kann dir aber gerne einfach mal meine persönliche Meinung abgeben:

    3 Erweiterungspacks: Zeit für freunde bringt eein Feature mit was es ganz grob in ähnlicher Form schon in Sims 3 University Life gab. In City living kommt eine Stadt dazu und gameplaytechnisch sind hier die meisten Neuheiten drin und das letzte pack namens an die Arbeit war meiner Meinung nach eher ein Fehlkauf. Mit den Inhalten konnte ich nichts anfangen. Man kann dort seinen Sim auf die Arbeit begleiten und muss dann aufgaben erfüllen um aufzusteigen was meiner meinung nach Thema verfehlt setzen 6 ist weil ich in einem großen haushalt froh bin wenn mal jemand für 6 stunden arbeiten ist.

    Die gameplaypacks sind auch keine Revolution. Das erste gab's damals für vorbesteller allerdings noch umsonst. Kaufen würd ich es allerdings nicht weil ich weder ein objekt noch den Content des packs jemals gespielt habe.
    Wellness Tag hat mir schon ein kleines bisschen besser gefallen weil es da auch direkt eine neue Fähigkeit gibt. Ob es sich für 14 Euro lohnt ist wieder einmal anssichtssache. Für 0 Euro kannst du dir diverse Mods runterladen die dein spiel um Fähigkeiten erweitern.
    Gaumenfreuden habe ich mir garnicht erst gekauft. Ich hab mir ein paar videos dazu angeschaut und muss schon wieder sagen: Nicht mein ding und irgendwie das gleiche wie An die Arbeit nur halt eben in Grün. Statt ein eigenes Geschäft zu betreiben hat man jetzt halt ein eigenes restaurant.

    Ich mag Sims 4 sehr gerne und würde es jedem empfehlen, der sims 3 noch nicht gespielt hat oder sims 3 nicht mochte. Wer den dritten teil der serie schätzt ist mit diesem meiner Meinung nach allerdings zu diesem Zeitpunkt immer noch besser bedient.
    Sims 3 Erweiterungen verändern in der Regel immer das ganze spielerlebnis und in sims 4 ist eine Erweiterung irgendwie immer "more of the same". Leider kann ich das nicht besser beschreiben. Der neue Kram in sims 4 sorgt bei mir persönlich nicht dafür, dass es sich nach einem neuen spiel anfühlt. So ein sims 3 Inselparadies hat dafür das gesamte spielerlebnis verändert (dafür das spiel allerdings durch diverse bugs und lags unspielbar gemacht )

    Wie du siehst ist und bleibt es Ansichtssache aber das war ein ausführlicher Einblick wie irgend ein typ irgendwo auf der Welt zu der Frage "Sims 4: Lohnt es sich oder nicht?" steht.

  4. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei Luke_MK_II für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (09.01.2017), Kuschi (04.01.2017), Lukinya (16.01.2017)

  5. #3
    Forenmuffel
    Registriert seit
    31.12.2016
    Beiträge
    2
    Simoleons
    1.276
    Danke
    0
    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! das hat mir wirklich sehr geholfen eine Entscheidung zu treffen. Ich dachte schon ich bekomme auf diesem Forum gar keine Antwort. Ich habe mich jetzt für die Sims 3 entschieden werde dabei bleiben. Das einzige was mir wirklich bei Sims 4 gefällt ist die Charaktererstellung die ist so viel einfacher aber über das kann man hinwegsehen ^^.

    Ps: Frohes neues übrigens!

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Lavuda für diesen Beitrag:

    Kuschi (04.01.2017)

  7. #4
    Forenlegende
    Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    1.356
    Simoleons
    175.162
    Danke
    1.525
    Hi du
    Auch wenn du dich schon entschieden hast würde ich doch gerne meinen Senf dau abgeben. Nachdem die Feiertage endlich rum sind, habe ich Zeit dafür

    Ich habe Sims 3 exzessiv gespielt, hatte jedes Erweiterungspack und viele Mods und eine Menge CC. Und ich habe Sims 3 wirklich gern gehabt.
    Und dann kam Sims 4. Anfangs muss ich gestehen, dass ich die Grafik abgeschreckt hat aber kaum hatte ich das Spiel gestartet war ich verliebt gewesen. Also soviel kann ich sagen, ich bin mehr als zufrieden TS4. Soviel zu meiner Aussangssituation.

    Aber wie Luke bereits sagte, dass ist Ansichtssache.

    Ich würde gerne trotzdem einfach mal die Dinge auflisten, die ich sehr gut fand und auch Dinge, die ich nicht so gut fand.

    Ab an die Arbeit: Meiner Meinung nach ein guts Gameplay Pack das viele neue Features mit sich bringt. Du bekommst eine neue Rasse dazu, die Aliens. Hast die Möglichkeit ein eigenes Geschäft zu führen und hast drei Karrieren bei denen du deinen Sim in seinem Arbeitstag begleiten kannst. Die Möbel, die dazu kamen waren nicht so ganz meins aber dafür war das Gameplay wirklich sehr schön.

    Zeit für Freunde: Bei diesem Pack hadere ich immer ein bisschen mit mir. Ein Fehlkauf war es auf keinen Fall. Aber richtig gut war es auch nicht. Du hast die Möglichkeit Gruppen zubilden, was für das gesamte Spiel eine ziemliche Erleichterung ist. Du kannst einstellen was die Gruppen machen oder nicht machen, wer in einer Gruppe ist und wo sie sich treffen. Desweiteren gibt es eine wunderschöne und große Altstand dazu. Und du erhälst eine neue Fähigkeit, das Tanzen. Ich halte Zeit für Freunde glaube für eine Erweiterung, die dazu da ist auf ihr aufzbauen. Gerade das Storytelling ist durch die Gruppen sehr erleichtert wurden. Leider verliert das Spielen mit den Gruppen mit der Zeit an Reiz und das ist wohl der Grund weshalb ich mit dem Gameplaypack hadere. Also zum vollen Preis würde ich s wohl nicht mehr kaufen, eher im Angebot oder so

    Großstadtleben: Sehr sehr sehr gelungen bringt aber leider eine Menge Bugs mit sich, die ehrlich gesagt zemlich Nerven auch wenn einige von ihnen bereits ausgemerzt wurden. Du bekommst eine neue Stadt dazu, eine Großstadt die dir verschiedene Viertel bietet in dene hin und wieder verschiedene Festivals veranstalten, welche nur ein paar stunden anhalten (nicht so nervig wie die feste in jahreszeiten bei TS3) Du erhälst auch die Möglichkeiten in Apartments oder Penthäuser zuleben. Die deutlich besser sind als die in die sims3. Dazu gibt es wieder die Gesangsfähigkeit und iele neue Objekte die man aus den alten Teilen kennt. Für mich ist diese Erweiterung, die bisher gelungsten und ganz eindeutig ihr Geld wert gewesen.

    Gaumenfreuden: Hatte ich eine enge Spaß mit, du kannst ein Restaurant eröffnen, Sims einstellen, befürdern, feuern, oder runterstufen. Es ist Möglich die Speisekarte selbst zu gestalten, eine Restaurantkette zu eröffnen und mit den Gästen zu interargieren. Dazu muss gesagt werden das du leider nur in die Rolle des Geschäftsbesitzers Schlüpft also weder koch noch Kellner spielen kannst :/ Das hat mir leider nicht so gut gefallen.

    Dann gab es noch ein Pack das dir ermöglicht Urlaub in einem Wald zumachen. Das ist eine nette Abwechslung. Leider hat man das Gefühl nach einem Besuch bereits alles gesehen zuhaben und nicht mehr das Bedürfniss es umbedingt nochmal sehen zumüssen. Dennoch ist es hübsch anzusehen.

    Zu den Accessoirepacks...und weiteren Gameplaypacks. Ich hab einige wenige im Angebot gekauft. Aber längst nicht alle, da ich Frisuren und Möbel dann doch lieber runterlade als 10-20 Euro dafür auszugeben. Auch wenn jedes Gameplay oder Accessoirepack immer eine Sache mit sich bringt die ganz cool ist. Zb einen Die Möglichkeit richtige Filme zusehen etc pp.

    Sims 4 und seine Erweiterungen erschaffen eine immer weiter wachsende Welt. Langweilig wird es nicht mehr, was i Basisspiel ja leider noch immer der Fall war. Und auch wenn es zur Zeit viele Bugs gibt läuft es stabiler und ruckelfreier als Sims 3, das ist für mich wohl der entscheidene Punkt. Es lässt sich ohne Probleme auch Stunden lang spielen, was bei Sims 3 nie der Fall gewesen war.
    Ich würde empfehlen nicht alle neuen Teile zu kaufen auf einige kann man wirklich verzichten, gerade die viele Gameplay oder Accessoirepacks sind meiner Meinung überteuert. Die Großenerweterungen hingegen habn mir immer sehr viel Freude und Möglichkeiten bereitet.

  8. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei Silmeria für diesen Beitrag:

    Kuschi (04.01.2017), LittleSunny (05.04.2017), Lukinya (16.01.2017)

  9. #5
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    131
    Simoleons
    13.416
    Danke
    54
    Ich möchte dazu auch gerne noch was schreiben, weil dieses Thema ja immer wieder Leute beschäftigt und auch zukünftige Forenmitglieder beschäftigen wird.

    Ich bin eher der Mensch der gerne mit wenig CC spielt. Einige Teile habe ich doch, aber das tut nichts zur Sache.

    Ich habe jedes einzelne Erweiterungspack, jedes Gameplaypack und jedes Accessoires-Pack. Es gibt verschiedene Bundels (auf Amazon z.B. damit kannst du sogar das Forum unterstützen).

    Ich habs leider zu spät entdeckt, hab also brav alles einzelnt bezahlt und damit zu viel.

    Am längsten hat mich bisher Großstadtleben gefesselt. Die Aussicht aus den Apartments ist eine Wucht, auch die Festivals machen super viel Spaß, die lassen sich (ich Rede immer von meiner Spielweise) super mit Zeit für Freunde verbinden. Man kann z.B. mit seinen Nerd-Freunden eine Gruppe machen und dann zur GeekCon fahren und dort einen lustigen Abend verbringen. Außerdem liebe ich die Karaoke-Bars.

    An die Arbeit, liebe ich nach wie vor. Ich liebe es zur Entbindung dahin zu fahren. Es gehört zum realistischen Leben dazu. Ich finde auch die Berufe super und auch das man mit der Wissenschaftskarriere ins Weltall fliegen kann. Ich mag das Pack nach wie vor super gerne, auch die Arztkarriere hat mir immer viel Freude bereitet. Die Polizistenkarriere ist auch super toll, so als kleine "Hobby"-Polizistin ist es für mich immer wieder lustig.

    Gaumenfreunden hat mich dazu gebracht Sims 4 zu kaufen, ich hab den Trailer (?) gesehen und habs mir sofort angeschafft. Erst es mich tierisch gepackt, selbst der Chef zu sein. Das lies aber ungefähr nach einer Woche nach, jetzt besuche ich Restaurant aber super gerne mit meiner Familie oder mit einer Gruppe (Zeit für Freunde). Das ist mir nach wie vor im Spiel super wichtig.

    Wellness-Tag ist ganz nett, muss aber nicht unbedingt sein, ich finde zwar das Yoga super toll, aber es ist nicht so wichtig für mein Spielen. Ich benutze zwar viel Content aus dem Pack und es würde mir mittlerweile auch fehlen, aber es ist jetzt nicht sooo der absolute Burner.

    Outdoor-Leben, ja gut. Mein zweites Pack.. Ich war auch 1x bisher schon da... Ich hab das geheime Grundstück besucht und gut... Klar, wenn man einen Sim hat der wirklich jedes Sammelobjekt benötigt und auch gerne auf der Suche nach den Sammelobjekten ist, dann macht Outdoor-Leben wirklich Spaß. Für mich ist Outdoor-Leben das unnötigste Pack gewesen.

    Die Accessoires-Packs sind so ne Sache für sich... Jedes Pack hat so 1 - 2 Sachen, weswegen ich sie gekauft habe.
    Vintage-Glamour mag ich, wegen den Frisuren und der Schminkkommode.
    Garten-Accessoires ist süß wegen der Rutschen und der Kleidung...
    Sonnenterassen-Accessoires mag ich, wegen dem Jacuzzi...
    Man könnte das ganze weiter ziehen, aber das bringt glaube ich nichts.

    Kinderzimmer-Accessoires und Romantische Garten-Accessoires sind für mich meine Lieblings Accessoires-Packs.

    Im großen und ganzen bin ich bei Sims 4 geblieben, weil ich die Charakter-Erstellung deutlich schöner finde und auch die Mimik und Gestik. Es wirkt meines Erachtens realistischer. Ich habe mir einen neuen Laptop angeschafft, auf dem läuft Sims 3 einiger Maßen.

    Wenn jetzt noch die Tiere dazu kommen, ist für mich Sims 4 absolut der beste Teil der beiden. Klar Übernatürliche Wesen, wie Hexen fehlen erstmal noch, aber die kommen bestimmt auch. Immerhin gibt's seit kurzem die besten Kleinkinder, die jemals von EA erschaffen wurden, so echt und niedlich.
    Mir bereitet Sims 4 nach wie vor große Freude, unter anderem auch wegen der Genetik (ich find's toll, wie an rezessive und dominante Gene gedacht wurde)

    Liebe Grüße

  10. Die folgenden 5 Benutzer bedanken sich bei GetTogether für diesen Beitrag:

    Becky (17.01.2017), Kuschi (18.01.2017), LittleSunny (05.04.2017), Lukinya (16.01.2017), Silmeria (17.01.2017)

  11. #6
    Forenlegende
    Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    1.356
    Simoleons
    175.162
    Danke
    1.525
    Kleinerkinder! Wir sollten erwähnen, dass es seit Kurzem Kleinkinder gint und das Kostenlos! Das macht das Familienleben gleich dreimal so schön!

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Silmeria für diesen Beitrag:

    Kuschi (18.01.2017), LittleSunny (05.04.2017)

  13. #7
    Aufstrebender Forenstar
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    282
    Simoleons
    26.000
    Danke
    122
    Finde auch, dass Kleinkinder dem Spiel jetzt wieder so etwas geben. Die haben mich bis jetzt viel länger dran gehalten, als ich es bis jetzt am Stück geschafft habe, Sims 4 zu spielen.
    Ich finde das Kleinkind-Update ist vom Umfang auch teilweise besser und größer ausgestaltet, als so manches Gameplay-Pack.

    Was die Erweiterungspacks angeht ..
    An die Arbeit: Finde ich eigentlich nur für die Entbindung im Krankenhaus und den CAS ganz spannend, manche Baumodus-Sachen sind cool. Die Karrieren benutze ich selten, sind aber ganz nett zum Ansehen.
    Zeit für Freunde: Find ich echt ganz gut. Ist nicht so, dass ich durchgehend die ganzen Sachen davon benutze - also CAS und so natürlich schon - aber Windenburg ist echt hübsch und die Cafés und Bars sind super cool.
    Großstadtleben: Ay yo, Apartments sind schon geil, die Cons sind auch ganz nett. Hauptsächlich aber die Stadt halt.

    Die Gameplay-Packs:
    Outdoor: Eigentlich nicht so wirklich lohnenswert. Granite Falls besuch ich selten (vielleicht sollt ich mal ne Mod runterladen, damit man da wohnen kann, lol). Bringt find ich nicht so viel.
    Wellness: Wellness-Center sind schon ganz fresh, nette CAS-Sachen. Wellnes-Fähigkeit ist ganz cool.
    Dine Out: Ist ganz cool. Hätte aber besser ausgebaut werden können und wird schnell langweilig.

    Accessoires sind eigentlich nur Sonnenterrassen (Whirlpool, hello), Kinderzimmer, Gartenspaß und Heimkino wirklich so gut, find ich.
    Weil Heimkino halt die freshen Filme hat, die schau ich immer mit meinen Sims, hue. Die anderen haben auch ganz coolen CAS-Stuff, so ist nicht, aber ist halt eher zweitrangig.
    Vintage Glamour ist ziemlich unnötig.

  14. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei Rayleen für diesen Beitrag:

    Kuschi (19.01.2017), LittleSunny (05.04.2017), Silmeria (18.01.2017)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •