Willkommen bei Sims4ever!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Forenmuffel
    Registriert seit
    25.02.2015
    Beiträge
    2
    Simoleons
    3.537
    Danke
    0

    Frage Entscheidungshilfe für Sims 4

    Anzeigen

    Hallo Community, ich freue mich sehr jetzt zu euch gehören zu dürfen!
    Ich wollte insgesamt wissen wie ihr Die Sims 4 findet, ich weis das das eine blöde Frage ist hier im Forum, aber ich habe es eben noch nicht und wollte mich erst Überzeugen lassen.
    Weil ich überlege es mir jetzt doch zuzulegen, aber ich hab bisher zu viel negatives darüber gelesen und gehört, einiges davon war nachher aber nur Trash der mal wieder von Hatern rumerzählt wurde.
    Mich z.B. stört es sehr das man keine "offene Spielwelt" mehr hat.

    Könntet ihr mir dann die Pro und Contras vom Spiel im Kontrast zu Sims 3 nennen?
    Desweiteren, wie sieht es mit den Gerüchten aus, sind Kleinkinder jetzt dabei? also ein Verlauf von Baby zu Senior?
    Denn ich habe vom neuesten EP das jetzt im März kommen wird, mit den offenen interaktiven Berufen, die Info das man dort die Babies im Krankenhaus zur Welt bringen kann und dann müsste im Basegame ja mittlerweile auch das Kleinkind existieren, denn die wollen ja doch nicht das man vom Baby direkt ein junger Erwachsener ist o_O ..
    Also wie ihr seht habe ich vom neuesten Sims noch wirklich so fast keine Ahnung und brauche eure Hilfe, um überzeugt zu werden.

    Grüße an alle vom neuen
    Science isn't about why... It's about why not?

  2. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Geroleto für diesen Beitrag:

    Kuschi (22.01.2017)




  3. #2
    Forensuperstar
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    959
    Simoleons
    67.423
    Danke
    1.117
    Blog-Einträge
    2
    Hi! Also Sims werden nicht direkt vom Baby zum jungen Erwachsenen, die Stufen sind: Baby, Kind, Teenager, Junger Erwachsener, Erwachsener, Senior. Teens sind allerdings genauso groß wie Erwachsene, da hat man sich das Programmieren von Bewegungen einmal mit gespart so wie ich das verstanden hab. Kleinkinder gibts also nach wie vor (leider) nicht, aber man gewöhnt sich irgendwann dran...

    Die Sims 4 hat seine Vorzüge, aber ob es ein Spiel für dich ist hängt davon ab was für ein Spielertyp du bist. Ich hab mein Spiel sich stark selbst steuern lassen, dh das ich meine Teens mit den Sims verkuppelt hab die sie von der Schule mit heimbrachten oder auf dem Ball kennen lernten. Das gibts jetzt leider nicht mehr und ich bin mehr oder weniger gezwungen einen Partner für meinen Sim auszusuchen, außer ich lass ihn im Park Schach spielen und nehm die Erstbeste die sich zu ihm setzt. Allerdings sind Sims ziemliche Rudelwesen und es entsteht oft eine Guppe von 3-5 Sims (2-3 schauen dem Spiel dann zu und unterhalten sich mit den Spielern).

    Die offene Spielwelt vermisse ich manchmal, weil ich meine Sims nach der langen Zeit Sims3 nur ungern sich selbst überlasse bzw ich zu ungeduldig bin um wenige Sims zu manövrieren. Den ganzen Haushalt auf ein Grundstück mitzunehmen wenn ich eigentlich nur kurz was einsammeln will (zB Gemüse) find ich aber auch doof. ^^

    Das Multitasking ist richtig gut gemacht, die Sims sind dynamisch mit schönen Interaktionen. Die Emotionen sind eigentlich auch ziemlich cool.
    Am meisten fehlt mir nach wie vor leider die Option alles in meinen Wunschfarben darstellen zu können, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben dass dies evtl irgendwann mal noch dazu kommen könnte. Für mich hat sich die Sache halbwegs gebessert wegen des Sims4Studios, womit man alles mit nur ein klein wenig Aufwand selbst recolorn kann. Ist halt aber trotzdem schade dass es außerhalb des Games passiert und nicht instant in game wenn ichs grad will.

    Naja. Ich hab jetzt versucht mal n Paar Punkte aufzuzählen, aber wie gesagt es hängt definitiv davon ab was fürn Spielertyp du bist. Was mochtest du am Vorgänger gern und wie lief dein Spiel normal so ab?

  4. Der folgende Benutzer bedankt sich bei BlessedByNyx für diesen Beitrag:

    Kuschi (22.01.2017)

  5. #3
    Forenmuffel
    Registriert seit
    25.02.2015
    Beiträge
    2
    Simoleons
    3.537
    Danke
    0
    Zitat Zitat von BlessedByNyx Beitrag anzeigen
    Hi! Also Sims werden nicht direkt vom Baby zum jungen Erwachsenen, die Stufen sind: Baby, Kind, Teenager, Junger Erwachsener, Erwachsener, Senior. Teens sind allerdings genauso groß wie Erwachsene, da hat man sich das Programmieren von Bewegungen einmal mit gespart so wie ich das verstanden hab. Kleinkinder gibts also nach wie vor (leider) nicht, aber man gewöhnt sich irgendwann dran...

    Die Sims 4 hat seine Vorzüge, aber ob es ein Spiel für dich ist hängt davon ab was für ein Spielertyp du bist. Ich hab mein Spiel sich stark selbst steuern lassen, dh das ich meine Teens mit den Sims verkuppelt hab die sie von der Schule mit heimbrachten oder auf dem Ball kennen lernten. Das gibts jetzt leider nicht mehr und ich bin mehr oder weniger gezwungen einen Partner für meinen Sim auszusuchen, außer ich lass ihn im Park Schach spielen und nehm die Erstbeste die sich zu ihm setzt. Allerdings sind Sims ziemliche Rudelwesen und es entsteht oft eine Guppe von 3-5 Sims (2-3 schauen dem Spiel dann zu und unterhalten sich mit den Spielern).

    Die offene Spielwelt vermisse ich manchmal, weil ich meine Sims nach der langen Zeit Sims3 nur ungern sich selbst überlasse bzw ich zu ungeduldig bin um wenige Sims zu manövrieren. Den ganzen Haushalt auf ein Grundstück mitzunehmen wenn ich eigentlich nur kurz was einsammeln will (zB Gemüse) find ich aber auch doof. ^^

    Das Multitasking ist richtig gut gemacht, die Sims sind dynamisch mit schönen Interaktionen. Die Emotionen sind eigentlich auch ziemlich cool.
    Am meisten fehlt mir nach wie vor leider die Option alles in meinen Wunschfarben darstellen zu können, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben dass dies evtl irgendwann mal noch dazu kommen könnte. Für mich hat sich die Sache halbwegs gebessert wegen des Sims4Studios, womit man alles mit nur ein klein wenig Aufwand selbst recolorn kann. Ist halt aber trotzdem schade dass es außerhalb des Games passiert und nicht instant in game wenn ichs grad will.

    Naja. Ich hab jetzt versucht mal n Paar Punkte aufzuzählen, aber wie gesagt es hängt definitiv davon ab was fürn Spielertyp du bist. Was mochtest du am Vorgänger gern und wie lief dein Spiel normal so ab?
    Ok, also die Stufen gibt es weiterhin nur eben nicht den Zwischenschritt "Kleinkind" zwischen Krabbelkind und Teenie, sehe ich das so richtig?
    Also man wird vom Baby zum Kind das geht und von da aus zum Teenie, sprich wie bei Sims 3 "junger Erwachsener" genannt?

    Das wäre ja noch nicht sooo schlimm.. zwar was doof aber zu verkraften.
    Weil was ich so bekloppt finde ist, dass Die Sims 4 auf mehr Realismus setzt und dann einfach mal so ziemlich logische Dinge weglässt, wie eine offene Welt, Kleinkinder usw... meines Erachtens nicht gut durchdacht. (Aber das ist ohne böse sein zu wollen, bei EA leider schon öfters mal der Fall)

    Das man durch die fehlende Spielwelt alle aus dem Haushalt mit sich nimmt finde ich jetzt aber was sehr merkwürdig o_O... ist das nicht wie bei Sims 2 das die anderen von Haushalt einfach zuhause bleiben und eingefroren werden solange man unterwegs ist mit den Sims die man zum weggehen ausgewählt hat?

    Und das sowas wie Schulbälle jetzt wegfallen finde ich auch sehr bescheuert... sowas ist Standard... sehr demotivierend für mich.

    Also mein Gameplay ist seehr komplex und "langsam" sag ich mal, ich spiele viel "im hier und jetzt" im Spiel und lasse auch gerne schon mal Sims-Wochen so vergehen mit dem normalen Tagesablauf den die Sims durch Job, Schule und Freunde haben.
    Lasse sie immer was neues lernen und Interessen haben oder entdecken.
    Ich spiele gerne sehr realistisch, sprich das sie sobald sie Alt genug sind nach der Schule eben auf die Uni gehen und dort studieren, wenn es eben so zum Sim passt.
    Außerdem bin ich ein sehr großer Beziehungsspieler, ich lasse die Sims gerne mal Sim-Wochen lang eine Romanze haben mit kleinen Ereignissen und Ausflügen, dann erst der nächste Schritt und arbeite mich so langsam zur Heirat und Familie mit allem was dazu gehört.

    Dann habe ich immer wieder Phasen wo ich gerne sehr aufwendig und detailverliebt baue und einrichte.
    Und Phasen wo ich mit dem Sim die ganze Stadt erkunde und abklappere an Locations usw. .

    Das ist so ganz ganz grob mal meine Spielweise ^^ .

    Hoffe das hilft erstmal weiter
    Science isn't about why... It's about why not?

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Geroleto für diesen Beitrag:

    Kuschi (22.01.2017)

  7. #4
    Forensuperstar
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    959
    Simoleons
    67.423
    Danke
    1.117
    Blog-Einträge
    2
    Was wegfällt ist die Stufe, in der du früher Kleinkindern das Laufen/Sprechen/Töpfchen benutzen beigebracht hast. Das Baby liegt in der Wiege und wird von da aus direkt zum Schulkind.

    Ich glaube sie rechtfertigen es so, dass es durch die nicht-offene Welt flüssiger laufen soll? Weiß nicht. Aber wahr ist, dass es jetzt einfacher ist Sims zu treffen. Überall. Ständig läuft irgendwo einer herum, so dass du theoretisch nichtmal das Grundstück wechseln musst um jemanden kennen zu lernen, und du bist ja auch nicht nur auf ein Grundstück sondern quasi auf ein Gebiet beschränkt.
    Wie man hier sieht (bitte erschlagt mich nicht dafür dass das Bild von nem anderen Forum ist, hab kein anderes gefunden) gibt es innerhalb einer Nachbarschaft mehrere Gebiete, und innerhalb eines Gebietes kannst du dich immer frei bewegen um Sims kennen zu lernen, zu angeln, zu sammeln, zu joggen, was auch immer. Spielplätze gibts da teilweise auch. Falls du allerdings innerhalb eines Gebietes an eine andere Haustür klopfen magst wird kurz geladen, aber auch von dort aus kannst du auf alles außenrum zugreifen.

    Ja nein, ich hab mich evtl blöd ausgedrückt. Du kannst mit einem einzelnen Sim reisen, der Rest des Haushalts würde dann Zuhause bleiben. Du kannst Daheimgebliebenen verschiedene Sachen auftragen wie zB "um sich kümmern" (Bedürfnisse) oder "Fähigkeiten ausbauen", nur halt kannst du ihnen nicht gezielt eine Aktionsschleife machen. [Was ich meinte ist, dass mir ein einzelner Sim zu langweilig ist.]

    Also falls du der Entdeckertyp bist macht das Spiel Spaß, du kannst so viel Zeug sammeln und musst dafür Fähigkeiten aufbauen und kannst dann geheime Grundstücke freischalten und so. In Bezug darauf find ich Sims4 besser als Sims3.
    Dein Bauherz kann sich an vielen Sachen erfreuen, also ich hab in Sims3 selten gebaut, in 4 machts sogar mir Spaß trotz fehlendem color wheel (das vermisse ich in erster Linie im CAS - der übrigens auch einiger Gewöhnung bedarf. Die Demo hast du aber sicher schon getestet?).

    Ich spielte auch zumeist mit Beziehungen, auch Eifersuchtsdramen und so, aber ich muss sagen leider werden meine Sims nie eifersüchtig. Es gibt aber glaub ich ne Mod mit der man das beheben kann.

  8. Der folgende Benutzer bedankt sich bei BlessedByNyx für diesen Beitrag:

    Kuschi (22.01.2017)

  9. #5
    Forenlegende
    Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    1.104
    Simoleons
    90.689
    Danke
    280
    Inventar Benutzertitel ändern
    Vielleicht hilft es dir auch wenn du dir ein paar Lets Plays auf Youtube ansiehst. Oder hier im Forum - RocketJo hat eine Asylum-GF-Challenge die er mit LPs dokumentiert. Ist zwar jetzt eine spezifische Challenge aber man bekommt dort auch einen guten Eindruck wie dynamischer die Sims geworden sind. Hier gibt es auch ein paar LPs Die Sims 4: Videos & Bilder

    Ich persönlich finde Sims 4 und Sims 3 gleichermaßen gut - jedes auf seine eigene Art und Weise. Bei Sims 3 ist natürlich die offene Nachbarschaft das große Plus für mich aber ehrlich, seit dem sich Sims 4 habe, hab ich Sims 3 kaum noch gestartet. Die Sims in Sims 3 kommen mir so leblos vor - außerdem gefällt mir Sims 4 auch optisch viel besser als S3 - das ist aber Geschmackssache.

    Da ich auch bei Sims 3 nie mit mehreren Sims gleichzeitig irgendwo hin gereist bin in die Nachbarschaft, stört es mich persönlich weniger dass die, wenn ich mit meinem Sim in den Park gehe, dann zu Hause "unsteuerbar" zurück bleiben. Bei Sims 4 denk ich dass es echt sehr abhängig ist welcher Spielertyp man ist.

    Aber bei Origin kann man das Spiel eh ein paar Tage testen und dann zurück geben wenn es nicht passt oder?

    Ich finde es echt schade dass das Spiel im vorhinein so "gehatet" wurde - da wurde aus ner Mücke ein riesen Elefant gemacht anstatt dass man dem Spiel mal ne Chance gab.

    Ich würde eine eindeutige Kaufempfehlung abgeben wenn dir die offene NB und Kleinkinder nicht allzu wichtig sind und du in Sims 3 den CAST nicht oft verwendet hast.

    PS vielleicht hilft dir auch dieser Thread etwas weiter dich für oder gegen Sims 4 zu entscheiden Sims 4 anders als erwartet
    Geändert von visiona (26.02.2015 um 07:59 Uhr)

  10. Der folgende Benutzer bedankt sich bei visiona für diesen Beitrag:

    Kuschi (22.01.2017)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •