Willkommen bei Sims4ever!
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Simoleons
    6.926
    Danke
    14

    Genforschung - Ein Keks kommt selten allein

    Anzeigen

    Hallo
    Ich wollte mich mal an einer ersten Genforschung für mich versuchen, nachdem ich seit Jahren Sims spiele und als stiller Leser fungierte. Mal sehen, ob ich mich darin gut mache, wenn ich irgendwann zum ersten richtigen Beitrag komme. Hier erstmal meine ausgewählte Simin und der dafür erwählte Mann aus dem Genpool (:

    Katja Keks: romantisch, fröhlich und materialistisch, außerdem veführerisch mit dem Wunsch Seelenverwandte



    Und als Mann für sie ausgesucht habe ich mir Franklin Ward von Bommelinchen:
    familienbewusst, hitzköpfig und Genießer, sein Wunsch Essen gibt das zusätzliche Merkmal Meisterkoch




    Liebe Grüße und mir und denen, die sich eventuell hierher verirren, viel Spaß hieran ^-^'

  2. Die folgenden 6 Benutzer bedanken sich bei Niny Girly für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (30.03.2018), Bommelinchen (26.05.2018), Kuschi (11.04.2018), Silmeria (28.03.2018), Sims4TVD (01.04.2018), Thomaline (28.03.2018)




  3. #2
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Simoleons
    6.926
    Danke
    14
    1. Generation: Kapitel 1, Katja + Franklin



    Hier also soll sich alles abspielen. Hier heißt die Familie Keks uns Willkommen, sie ein wenig (und vielleicht auch etwas mehr) durch ihr Leben zu begleiten. Das Haus ist klein, aber aufgrund Katjas materialistischer Einstellung mit teueren Möbeln eingeräumt worden. Das Geld, was sie hatten, ist damit also dahin. Nach Katjas Meinunt, nicht so schlimm. Immerhin kann man ja einfach von Luft und Liebe leben!



    Da stehen sie nun. Links Franklin, der einen Job als Aushilfe zum Tellerwaschen angenommen hat, um so wenigstens ein bisschen Geld zu holen, rechts Katja, die mit sich noch nichts anzufangen weiß und deshalb selbst noch keinen Job vorzuweisen hat. Außerdem hat sie einfach keine Lust!



    Mit dabei ist auch Katjas Rottweiler-Hündin Ziva. Die verspielte Hündin leistet ihr in den nächsten Wochen täglich Gesellschaft, wenn Franklin arbeiten ist und sie somit auf seine Aufmerksamkeit verzichten muss.



    Aber so ganz ohne seine Aufmerksamkeit geht es auch nicht. Wenn er nach Hause kommt, wird im Flur gekuschelt und hinter verschlossenen Türen, die sie uns nicht betreten lassen, noch viel mehr gekuschelt.



    Kein Wunder, dass Franklin nach etwa drei Monaten dieses verdutzt-erfreut-panische Gesicht macht. Katjas nur leicht zu erahnende Bauch wird in den kommenden Monaten weiter wachsen. Das darin wachsende Würmchen hat sich eine denkbar unpassende Zeit gesucht, denn Geld hat das junge Paar immer noch nicht ausreichend und erst Recht nicht für ein so kleines Wesen, was doch so unfassbar viel haben will. Der Brotverdiener im Haus ist also verständlicherweise nicht nur froh über zwei kleine Füße, die bald durch das Haus trippeln werden.



    Katja dagegen sieht in der Schwangerschaft nur Positives. Sie entdeckt das Tanzen für sich ...



    ... und stundenlange Spaziergänge mit Ziva, statt dem eigentlichen Spielen mit ihr im Hinterhof. Zum Einen hat sie so endlich ein Hobby und eventuelle Jobideen und zum Anderen hält sie sich fit und schlank, um so anschließenden Speckpolstern vorzubeugen. Super! Und der wachsenden Kugel nach zu urteilen, kommt der Tag der Tage auch immer näher.



    Je näher der große Tag kommt, desto mehr freut sich dann auch der kommende Vater. Zwar wird er beim Anblick der riesigen Kugel nicht alle Zweifel los, aber Katja sieht so glücklich aus und die letzten Monate liefen sooooo gut - da kann doch nichts schief gehen, oder? Nein, sagte er sich, sie würden schon über die Runden kommen und dem Würmchen da drin das beste Leben schenken, was es sich vorstellen konnte.

  4. Die folgenden 5 Benutzer bedanken sich bei Niny Girly für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (30.03.2018), Bommelinchen (26.05.2018), Kuschi (21.04.2018), Sims4TVD (01.04.2018), Thomaline (28.03.2018)

  5. #3
    Sims Fan
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    545
    Simoleons
    47.660
    Danke
    752
    Hihi, da hast Du dir mit Katja ja einen widersprüchlichen Sim ins Haus geholt, materialistisch und nicht arbeiten wollen. Wenn das mal gut geht. Franklin ist schließlich ein Hitzkopf, wie ich sehe. Wird er ohne zu murren Frau, Kind und Hund alleine versorgen?

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Thomaline für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018)

  7. #4
    Forensuperstar
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    959
    Simoleons
    67.423
    Danke
    1.117
    Blog-Einträge
    2
    Yay, eine neue Genforschung! Und Franklin haben wir bisher auch noch nicht so oft gesehen, also eine gute Wahl! Bei mir war er voll der vorzeige Papa, wo sich der Hitzkopf eigentlich fast nie gezeigt hat. Bin mal gespannt, wie es bei dir wird!
    Genforschung: And then I met You.


    Egal was meine Posts sagen, meine Origin ID ist Simpyre, Genforschungssims sind alle zu finden unter #andthenimetyou.

  8. Der folgende Benutzer bedankt sich bei BlessedByNyx für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018)

  9. #5
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Simoleons
    6.926
    Danke
    14
    Danke, für eure Kommentare und dschön, dass ihr euch hierher verirrt habt ^-^'
    @Thomaline: Ja, vielleicht ein wenig (x Aber sie ist hier nur so, weil ich sie in anderen Spielen schon so oft hatte und sie einfach nie glücklich mit Arbeit auf mich gewirkt hat
    @BlessedByNyx: Freut mich, dass er dir zusagt (: Bisher ist er bei mir auch einfach nur super. Super Vater, der Hund wird verwöhnt und Katja sowieso! Ganz ohne Gemurre.

    1. Generation: Kapitel 2, Das Würmchen



    Bei Franklins häufiger Arbeit, ist es letztendlich kein Wunder, dass Katja zuhause allein ist, als ihre Wehen einsetzen und das kleine Wesen in ihr beschließt, dass nun genug im Bauch herumgelegen wurde. Zeit, die Welt zu sehen! Und so schnell wie das beschlossen wurde, so schnell befindet sich dann auch schon ein Baby in Katjas Armen. Sie hat aufs Krankenhaus als Geburtsort verzichtet und den kleinen Logan Keks stattdessen einfach in seinem neuen Zimmer zur Welt gebracht. Hinein dürfen wir in diesen intimen ersten Minuten und Stunden noch nicht. Also ein Bild aus relativer Ferne, wie die junge Mutter ihren Sohn hält ♥



    Am Abend, Katja hat ihn inzwischen sicherlich 5000 mal angerufen gehabt, kann auch Franklin sein Söhnchen im Arm halten. Ob Logan ein Mini-Er wird? Fänd er gut.



    Nun, nach einigen Monaten sieht man zwar noch nicht das meiste, aber Logans erster Wachstumsschub zeigt offensichtlich, dass er so blond wie seine Mama ist, etwas gebräunter Teint, mit der Augenfarbe von Papa. Und da ich schon immer Schwierigkeiten hatte, die (klein-)kindlichen Züge den Eltern zuzuordnen, lasse ich das in dieser Stelle auch sein. Stattdessen schaue ich mir Katja an, die ziemlich erleichtert scheint, dass Logan nun nicht mehr nur schreit und pupst und schreit. Na die wird sich wundern, was er jetzt alles kann!



    Nun möchte er Aufmerksamkeit, Pups-Begleitung, Essen und vor allem massenhaft Aufmerksamkeit. Damit hatte sie wohl nicht gerechnet, denn auch wenn sie hier ihren Sport-Dress trägt - zum Sport kommt sie jedenfalls nicht, solange Franklin nicht mal einen Tag frei hat.









    Denn der geht dann voll in seiner Rolle als Papa auf ♥ Zwar hat sie dann mal etwas Zeit für sich ... aber eben nur für sich. Und das passt ihr eigentlich auch nicht immer so richtig. Immerhin braucht sie auch Aufmerksamkeit. Das sagt sie natürlich nicht, sondern beobachtet stattdessen, wie lieb Franklin den kleinen bespielt und umsorgt.



    Aber sie haben ja auch eine tatkräftige Unterstützung. Und die muss nicht mal bezahlt werden! Ziva denkt wahrscheinlich sowieso, Logan sei ihr Baby und Katja nur eine Leihmutter gewesen.



    Ausnahmslos jede Nacht schläft sie an seiner Seite. Und das wirklich seit seiner Geburt! Albträume hatte dieser kleine Kerl seither auch nicht, sodass ruhige Nächte sowieso selbstverständlich im Hause Keks sind.



    Gut für Katja! Die nutzt die mütterliche Seite ihrer Hündin aus und kann so zumindest abends, wenn Franklin nicht schon totmüde ist - und sie auch nicht, aber sie behauptet sowieso, ihre Mutterrolle würde sie nicht ermüden - ein oder manchmal auch zwei Stunden in Zweisamkeit verbringen.


    Uuund noch ein Bildchen von Logan, damit man sich den jungen Herren auch mal aus der Nähe beschauen kann:


  10. Die folgenden 4 Benutzer bedanken sich bei Niny Girly für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (30.03.2018), Bommelinchen (26.05.2018), Kuschi (21.04.2018), Thomaline (31.03.2018)

  11. #6
    Forensuperstar
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    959
    Simoleons
    67.423
    Danke
    1.117
    Blog-Einträge
    2
    Aww, süße kleine Familie. Auch schön, dass der Hund den kleinen direkt ins Herz geschlossen hat. Werden bestimmt dicke Freunde die beiden. <3
    Genforschung: And then I met You.


    Egal was meine Posts sagen, meine Origin ID ist Simpyre, Genforschungssims sind alle zu finden unter #andthenimetyou.

  12. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei BlessedByNyx für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018), Niny Girly (01.04.2018)

  13. #7
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Simoleons
    6.926
    Danke
    14
    Fakt ist, sie hat ihn nicht einmal aus den Augen gelassen. Das war echt Liebe auf den ersten Blick. Auch wenn ich seine ganze Kleinkind-Zeit die Bilder vergessen habe und ich es somit nicht bildlich nachweisen kann xD

    Frohe Ostertage auf jeden Fall, bevor ich loslege, ich hoffe ihr habt und hattet schöne Feiertage (:


    1. Generation: Kapitel 3, Verzweiflung²




    Auch wenn sie auf die extra Streicheleinheiten verzichten könnte, muss Ziva diese zum Dank über sich ergehen lassen. Immerhin nimmt sie den jungen Eltern den kleinen Logan fast permanent ab.




    Die Spaziergänge findet sie allerdings noch schlimmer!



    Dank dieser Pflegeübernahme von Ziva dauert es nicht lang, bis Katja sich erneut einem klärenden Gespräch hingeben muss. Das nun zu sehende Bäuchlein spricht für sich und Franklin würde ihr sicher nicht abkaufen, wenn sie ihm sagte, sie sei einfach nur etwas dicker. Erfreut ist sie aber nicht über seine Reaktion. Und auch nicht über das „Ach du kacke!“, welches er ausstieß. Dabei war das Gesagte noch deutlicher harmloser als das Gedachte!



    Aber man freut sich ja dennoch auf den nahenden Nachwuchs.



    Und schneller als ich ans Bilder machen von Klein-Logan denken kann, erklärt sich Katja bereit, wieder einem Baby dem Hu- dem Licht der Welt zu überlassen.



    Und auch wenn sie es wirklich, wirklich versucht hat, dass es wirklich nur eins wird, hat sich das zweite Baby einfach nicht aufhalten lassen. Und Ziva ist aller Erwartung nach natürlich schon wach, als die Geburt ihrer neuen Schützlinge vorbei ist.



    Aller Geldsorgen zum Trotz freut sich natürlich auch der Vollblutpapa Franklin über seine zwei neuen Abkömmlinge. Zwei Jungen, übrigens, die Katja im Eifer des Gefechts auf die Namen Vincent und Victor getauft hat.



    Über die Geburt haben auch (fast) alle den Geburtstag von Logan vergessen. Sogar ich. Ziva dagegen springt ihrem nun deutlich größeren Baby direkt in die Arme ♥



    Der erste Schultag geht also heran und Logan, pflichtbewusst und selbstsicher wie der junge Mann ist, macht seine ersten Hausaufgaben auch prompt allein!



    Ins Bett gebracht wird er aber trotzdem noch. Das lässt sich Katja nicht nehmen, auch wenn er das lieber inzwischen allein machen würde. Es sei ihr zu verzeihen. Erst gestern war er doch noch zu klein gewesen, um überhaupt allein zu sein.



    Und während sie sich dann den schreienden Zwillingen wendet, damit sie ihren Ältesten nicht wecken, hat sich auch schon eine bestimmte Hundedame wieder ins Zimmer geschlichen. Trotz schreiender Babys lässt sie sich nicht vertreiben.



    Die Ruhe beim morgendlichen Joggen genießen Beide aber wohl dennoch gleichermaßen. Katja könnte die schreienden Windelpupser nicht ertragen, wenn sie sich nicht morgens so auslasten könnte, und Zivas Gehör ist sicher schon dauergestört, denn sobald Logan in der Schule ist, hält sie dauerhafte Wache bei den Zwillingen, die ihr die Ohren zuweinen, wenn Mami nicht schnell genug ist!


    So, und hier haben wir das gealterte Kerlchen, dessen erste dauerhafte Eigenschaft selbstsicher ist:



  14. Die folgenden 5 Benutzer bedanken sich bei Niny Girly für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (03.04.2018), Bommelinchen (26.05.2018), Kuschi (21.04.2018), Sims4TVD (01.04.2018), Thomaline (02.04.2018)

  15. #8
    Sims Fan
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    545
    Simoleons
    47.660
    Danke
    752
    Logan ist wirklich ein hübscher Junge.

  16. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Thomaline für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018), Niny Girly (04.04.2018)

  17. #9
    Forensuperstar
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    959
    Simoleons
    67.423
    Danke
    1.117
    Blog-Einträge
    2
    Achja, Kleinkinder halten einen so auf trab, dass man schon mal vergessen kann Bilder zu machen. Also ich bin grundsätzlich überfordert wenn ich welche in meinen Familien habe. XD
    Bin schon gespannt, wie er sich als Teen entwickelt!
    Genforschung: And then I met You.


    Egal was meine Posts sagen, meine Origin ID ist Simpyre, Genforschungssims sind alle zu finden unter #andthenimetyou.

  18. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei BlessedByNyx für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018), Niny Girly (04.04.2018)

  19. #10
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.12.2017
    Beiträge
    16
    Simoleons
    6.926
    Danke
    14
    @Thomaline: Finde ich auch, vor allem, weil ich ihn als Kleinkind mega seltsam vom Gesicht her fand x3
    @BlessedByNyx: Stimmt. Die geben einem immer mehr als genug zu tun!

    1. Generation: Kapitel 4, Ziemlich typisches Familienleben




    Für Katja beginnt die nächste Zeit, zu der ich einen Blick in die Familie werfe, erneut nicht gerade schön. Vermehrt gehen die veralteten Sanitäranlagen im Haus kaputt und aus Geld- und Mannmangel muss sie eben selbst anpacken.



    Aber immerhin die zwei jüngsten Mitglieder des Hauses sind nun aus dem Schrei-Alter raus. Wenigstens eine Erleichterung, wenngleich sie auch nicht lange anhält.



    Denn zu Franklins nunmehr völliger Verzweiflung steht Katja mal wieder mit geknicktem Blick vor ihrem Partner. Dafür, dass er eigentlich hitzköpfig ist, nimmt er es ja doch ganz gut auf. Vielleicht hat er aber auch einfach zu viel zu tun, um sich aufzuregen.

    Allerdings muss sie es diesmal noch einem weiteren Mann in ihrem Leben eingestehen. Das weckt eine Reihe verschiedener Emotionen:



    Ungläubigkeit ...



    Freude ...



    Und nicht zuletzt völliger Unmut gepaart mit deutlicher Skepsis. Und da sage mal einer, die Frauen seien diejenigen mit den Stimmungsschwankungen!



    Aber auch wenn sein Blick von seiner Unzufriedenheit zeugt, so macht er seiner gefühlt dauerschwangeren Frau dennoch Frühstück.




    Selbst wenn sie dann doch lieber nach den Spaghetti des Vorabends greift. Weiterhin zu sehen - Ziva, wie sie wohl versucht, von zwei ihrer Kinder gleichzeitig Zuneigung zu ergattern. Aus den Augen lassen will sie keinen ihrer drei Jungs.



    Auch so kommt die Hündin nicht zu kurz. Erst Recht Katja kümmert sich weiterhin liebend gern um ihre Hündin. Allein schon deshalb, weil sie ihr mehr Arbeit abnimmt, als man so vielleicht annehmen würde.



    Und kaum dass sie das Bad verlassen, will Logan nun doch mal den großen Bauch seiner Mama streicheln. Irgendwie freut er sich ja doch auf das kleine Wesen da drin, selbst wenn er mit seinen zwei kleinen Brüdern schon mehr als genug an der Backe hat, wie er findet.



    In dieser Nacht altert die Familienhüterin. Sie wird eine alte Dame. Aber das stört sie nicht im Geringsten. Dennoch kommt sie ihren Aufgaben mehr als gut nach:



    Sie behütet ihr hochschwangeres Frauchen beim morgendlichen Spazieren,







    sorgt sich um ihre Kinder



    und bewacht ihr hochschwangeres Frauchen. Denn Franklin ist ihrer Meinung nach bei Weitem nicht so qualifiziert darin wie sie.



    Kein Wunder also, dass sie dann auch statt seiner bei der Geburt des Neuankömmlings dabei ist. Gut, man kann ihm keinen Vorwurf machen. Im Gegensatz zu ihr muss er ja auch arbeiten.



    Also: Willkommen kleiner Gabriel! Der vierte Junge und, wie Katja und Franklin nun inständig hoffen, bitte auch der letzte Wurm, den sie großziehen.



    Ziva dagegen hätte sicher nichts gegen noch ein Baby, welches sie hüten und lieb haben kann ♥



    Uuund dies hier sind die Zwillinge - Victor und Vincent:




  20. Die folgenden 4 Benutzer bedanken sich bei Niny Girly für diesen Beitrag:

    BlessedByNyx (05.04.2018), Bommelinchen (26.05.2018), Kuschi (21.04.2018), Thomaline (06.04.2018)

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •