Willkommen bei Sims4ever!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Kenner
    Registriert seit
    26.01.2017
    Beiträge
    31
    Simoleons
    10.260
    Danke
    1

    [Schwarze Witwe Challenge] Pricilla Black - Chronik einer Mörderin

    Anzeigen

    Kurzes Vorwort:

    Ich bin neu hier, ich vergesse beim Spielen immer wieder gescheite Bilder zu machen, ich habe keine Ahnung, ob ich den Nerv habe eine Challenge zu Ende zu führen - aber ich will es versuchen! Also seid nett zu mir und tut wenigstens so, als hättet ihr Spaß beim Lesen! :P

    Kapitel 1

    Das Leben ist ein A********. Das lasse ich mir jetzt auf den Hintern tätowieren. Da wirst du endlich zwanzig und denkst dir beim Aufstehen so: Wow, alles wird besser! Und dann legst du dich gleich auf dem Teppich neben dem Bett auf die Fresse. Wirst von deinem Freund verlassen. Von deiner Mitbewohnerin auf die Straße gesetzt. Und von so einer gruseligen, alten Frau angerufen. Willkommen in meinem verkorksten Dasein!

    Aber hey – Vollwaise, obdachlos, arbeitslos und mittellos mit Anfang zwanzig – das soll mir erstmal jemand nachmachen! Oder besser nicht. Fühlt sich nämlich ziemlich mies an. Wie so eine fiese Migräne, die einem Felsbrocken hinter den Schläfen tanzen lässt. Da ist man schon versucht einfach alles hinzuschmeißen und den nächsten Brückenspaziergang im Wasser zu beenden. Dumm nur, wenn man dann angerufen wird. Noch dazu von jemandem, den man nicht kennt. Dran gegangen bin ich natürlich trotzdem. Man ist ja neugierig!

    Irgendeine Frau mit brüchiger, alter Stimme hat mir dann erklärt, dass ich auserwählt bin. Juhu. Die Frage ist nur für was? Und warum? Wollte sie mir aber nicht sagen. Sie meinte nur, dass ich eine Aufgabe zu erfüllen hätte und wenn ich das zu ihrer Zufriedenheit erledigt habe, bekomme ich ewige Glückseligkeit. Aha. Wieso hat die Alte eigentlich meine Nummer? Und was will ich mit ewiger Glückseligkeit?

    Ich bekam dann ein Päckchen. Hat mir eine Eule – ein riesiges Flatterviech, wie die aus Harry Potter – fast auf den Kopf geschmissen. Danke. Hab ja nicht eh schon Lebenskrise-Migräne. Und drin waren ein Schlüsselbund, ein Zettel mit Koordinaten und ein Umschlag mit Geld. Ziemlich viel Geld. Ich hab mich dann erstmal umgesehen. Versteckte Kamera und so. Aber da war niemand. Nur ich. Und das Päckchen.

    Und weil ich eh nichts Besseres zu tun hatte, hab ich mal die Koordinaten in mein schlaues Handy eingetippt.



    Und wo lande ich? Natürlich auf einem verwilderten Grundstück mitten im Nirgendwo auf irgendeiner kleinen Insel. Super. Was ist das bitte für ein blödes Spiel?

    Außer einem gruseligen, halb zerfallenen Keller, für den übrigens die Schlüssel passen, ein paar toten Ratten, einer riesigen, schwarzen Spinne und ganz viel Dreck hab ich nichts gefunden. Danke. Allerdings kam dann die Eule gleich nochmal. Woher die immer weiß, wo ich bin? Und schmiss mir schon wieder was fast auf die Birne. Braucht wohl eine Brille die Gute.

    Toll eine Liste mit Anweisungen. Bau ein Haus deiner Wahl. Mach es dir gemütlich. Lerne Männer kennen. Was ist das denn bitte für ein dämliches Monopoly? Da ist mir „Gehe nicht über los, ziehe nicht 4.000 ein“ doch echt lieber. Aber hey – Vollwaise, obdachlos, arbeitslos und mittellos mit Anfang zwanzig. Da hat man nicht so viele Alternativen, wenn man mit einem Umschlag voll Geld, subtilen Anweisungen und begleitet von einer Eule auf eine Insel geschickt wird.

    Hab ich mir also ein Haus gebaut. Und weil ich bin wie ich bin, wurde es ziemlich groß und ziemlich leer. So viel Geld war das in dem Umschlag dann doch nicht. Seufz.

    Aber man kann erkennen, dass ich es gemütlich mag.



    Und was macht man dann, wenn man wieder kein Geld, aber dafür ein Haus hat? Genau, man geht spazieren. Und wenn man eh schon so in der Gegend herum eiert, dann nimmt man auch gleich mit, was man so findet. Dank Internet findet sich ja für jeden Schrott ein Trottel, der ihn haben will.

    Hab ich also im Dreck gewühlt, glitschige Frösche aus Baumstämmen gepult und Blumen gepflückt.



    Derweil haben sich wohl die Nachbarn vor meiner Tür gestapelt.



    Hab dann beim Heimkommen einen Zettel gefunden mit der säuerlichen Aufschrift „Ich glaube, wir sind hier nicht erwünscht.“ Toll. Ich konnte doch nicht wissen, dass auf der Insel noch jemand wohnt. Und vor allem, dass die gleich angerannt kommen. Pech gehabt.

    Das kann ja heiter werden mit mir, der Insel und der komischen Aufgabe…
    Geändert von SimLove (31.01.2017 um 15:22 Uhr)

  2. Die folgenden 7 Benutzer bedanken sich bei SimLove für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Laska (04.02.2017), Reggi (04.02.2017), simssweety (11.02.2017), Skutlasdoettrir (07.02.2017), Sunshine (04.02.2017), WonderWorld (31.01.2017)




  3. #2
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    131
    Simoleons
    13.416
    Danke
    54
    Gefindet. 8)

    Ich hoffe du hälst durch. *Däumchen drück*
    Da haste aber ne Menge zu tun, keine Kohle und Männers aufreißen.
    Das Haus gefällt mir.

  4. Der folgende Benutzer bedankt sich bei GetTogether für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  5. #3
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    112
    Simoleons
    12.679
    Danke
    245
    xDD ich finde den Schreibstil schonmal sehr amüsant, so schön locker

    auch der Anfang und die ich Perspektive gefällt mir hier richtig gut, freue mich defintiv schon auf mehr!
    ~It´s time for wonder...~

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei WonderWorld für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  7. #4
    Kenner
    Registriert seit
    26.01.2017
    Beiträge
    31
    Simoleons
    10.260
    Danke
    1
    @GetTogether: Kriegst nen Keks! :-P

    Ach viel zu tun ist relativ...wenn man sonst mit zwei berufstätigen, kreativen erwachsenen Sims, einem etwas renitenten Teenager-Sim und zwei Kleinkind-Sims spielt, die zudem noch Pflanzen und echt anstrengende Bestreben haben, dann weiß man das "große Nichts" zu schätzen. *lach* Es ist auch echt mal wieder angenehm mit einem Sim zu spielen, den ich zwar mag und alles, aber bei dem ich keine Herzchenaugen im Dauertakt bekomme...*hust* (ich sag nur Quentin läuft oberkörperfrei mit Misha auf dem Arm in die Küche, wirft Ella Herzchen zu, sagt was mit seiner tiefen Stimme, Ella lacht ihr Ella-Lachen und dann latscht noch Esme in Unterwäsche durchs Bild - *Ohnmacht vor dem Bildschirm* Und ja, ich hab nen Schaden... )


    @WonderWorld: Danke! Dann hoffe ich mal, dass ich bald weiterkomme bzw. Zeit habe zu spielen und nicht vergesse Bilder zu machen...*lalalala*

  8. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei SimLove für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Laska (04.02.2017), WonderWorld (01.02.2017)

  9. #5
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    131
    Simoleons
    13.416
    Danke
    54
    Goil n Keks :P
    Ich finde Geld sammeln anstrengender als eine geliebte Familie xD
    Aber ja ich weiß genau was du meinst :P
    Aber das ist ja das schöne am Sims spielen, man kann viele verschiedene Familien spielen,
    mit verschiedenen Aufgabenbereichen xD

  10. Der folgende Benutzer bedankt sich bei GetTogether für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  11. #6
    Kleiner lieber Unschuldse
    Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    605
    Simoleons
    56.718
    Danke
    1.139
    *So tu als hätte ich Spaß beim Lesen*
    ...
    ....
    ........
    ...

    Nein Spaß, ich hatte wirklich Spaß XD.
    Ist auf jeden Fall ein echt cooler Einstieg in diese Challenge .
    Ich freue mcih auf die nächsten Kapitel.
    Aktive Challenges (Alle im Forum dokumentiert XD):
    Origin-ID: DaReggi
    Momentan spiele ich nur noch meine Legacy Challenge. Die ist immerhin in die 2. Generation gekommen

    Dafür könnt ich mich aber auch auf YouTube mit Sims sehen . https://goo.gl/VME5DF

  12. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Reggi für diesen Beitrag:

    Kuschi (05.02.2017)

  13. #7
    Sims Kenner
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    739
    Simoleons
    222.755
    Danke
    1.112
    *restverpennt Kaffee schlürf und grins*

  14. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Laska für diesen Beitrag:

    Kuschi (05.02.2017)

  15. #8
    Kenner
    Registriert seit
    26.01.2017
    Beiträge
    31
    Simoleons
    10.260
    Danke
    1
    Kapitel 2

    Die erste Nacht im neuen, fast leeren Haus war – joa, neu und fast leer. Aber die Aussicht ist nicht schlecht. Man kann nicht alles haben, jaja.


    Immerhin habe ich dank Fröschepulen und Steineklopfen einen Kühlschrank, der nicht ganz so leer ist. Hab ich dann erstmal meine neue Küche eingeweiht und mir lecker Grillkäse gebraten. Und für einen Salat hat es auch noch gereicht.




    Nicht, dass die Eule mir demnächst Diätbücher auf die Hirse schmeißt. Apropos Eule – was stand da nochmal auf dem Zettel nach dem Hausbauen? Ach ja. Männer kennenlernen. Prima. Da muss ich mich erst mit der kleinen grauen Knisterkiste in Stimmung versetzen.


    Bin dann mit Käse im Bauch, dem Zettel in der Tasche und ganz viel keiner Ahnung losgezogen. Männer suchen. Gar nicht so einfach auf dieser blöden Insel. Die Nachbarn haben gleich die Rollläden runtergelassen, als die mich gesehen haben. Danke. Bei meinem nächsten Inselrundgang werde ich vermutlich beschossen. Oder so. Hab dann die Fähre aufs Festland genommen und mir einen netten Park gesucht. Stand ja nichts davon auf meinem Zettel, dass ich Inselmänner kennenlernen muss. Ha.


    Im Park hab ich dann einfach das nächstbeste männliche Wesen angesteuert. Hat mir ja keiner gesagt auf was ich achten soll. Toll. Alter Knacker, der mich zum Schachspielen einlädt. Hoffentlich sterbe ich nicht vor Langeweile. Oder der alte Knacker stirbt. Bei alten Leuten weiß man ja nie. Naja, nett lächeln und so tun als kann ich Schach. Ob die Eule mich beobachtet?



    Kaum sitze ich da und plaudere mit dem Schach-Opi, kommt so ein siffiger Stinke-Opi angelaufen und mault uns voll. Hallo? Der riecht schon wie tot. Und geht dann zum Glück auch wieder. Der Schach-Opi ist fast so froh wie ich.



    Außer Schach war dann aber nicht viel los mit dem Opi. Hallo Eule? Hab nen Mann kennengelernt. Und jetzt? Keine Antwort. Hab ich mich erstmal nach Hause begeben. War auch plötzlich ziemlich spät.



    Komm ich heim, steht da so ein Grusel-Opi in meinem Wohnzimmer und glotzt auf die graue Knisterkiste. Sag mal geht’s noch? Hab ihm dann erstmal die Meinung gegeigt.




    Hab dann rausgefunden, dass der sowas wie der Chef von der Eule ist. Und die alte Frau am Telefon ist seine Chefin. Aha. Seltsame Firma. War dann aber doch froh, dass er mir nichts auf den Kopf geschmissen hat. Er hat mir dann erklärt, dass das mit den Männern wichtig ist. Und dass ich gut wählen muss. Hab ihn natürlich gefragt wie genau er das meint. Da hat er komisch gefuchtelt und sich in schwarzen Rauch aufgelöst. „Du wirst schon erkennen, wer der Richtige ist und wer nicht.“ Stimme aus dem Off. Komme mir kurzfristig vor, wie in einem schlechten Grusel-Film. Prima.



    Frage mich gerade, ob ich noch ganz dicht bin. Vielleicht wache ich ja morgen in einer Gummizelle auf? Oder in Hogwarts. Haha.
    Geändert von SimLove (07.02.2017 um 14:47 Uhr)

  16. Die folgenden 4 Benutzer bedanken sich bei SimLove für diesen Beitrag:

    Kuschi (08.02.2017), Laska (08.02.2017), Reggi (13.02.2017), Skutlasdoettrir (07.02.2017)

  17. #9
    Super Sims
    Registriert seit
    06.02.2015
    Beiträge
    797
    Simoleons
    81.702
    Danke
    667
    Na das klingt doch echt amüsant bei dir Bin zwar eigentlich niemand, der außerhalb der Genforschungen kommentiert, aber ich dachte trotzdem, schauste mal rein, vielleicht ists ja ganz lustig. Und das war es tatsächlich

    Ich gehe mal davon aus, dass die junge Protagonistin Pricilla heißt (oh Gott hoffentlich ahbe ich ihren Namen richtig geschrieben :O) und ich kann nur sagen, dass sie echt nen bescheidenes Schicksal hatte und dann noch ne Stalkerfirma mit Eulen? Na herzlichen Glühstrumpf

    Bin mal gespannt ob sie erkennen wird, wer die richtigen sind und wann ihr offenbart wird, was mit den Männern zu tun ist
    There is no greater agony than bearing an untold story inside you.
    - Maya Angelou



    Genforschung: Just Another Murphy Life


  18. Der folgende Benutzer bedankt sich bei aon-chan für diesen Beitrag:

    Kuschi (12.02.2017)

  19. #10
    Täglich Vorbeischauer
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    131
    Simoleons
    13.416
    Danke
    54
    Bitte in Hogwarts... biddööö das passt auch so gut mit den Eulen... Wenn Hedwig kommt!

    Wieder sehr lustig geschrieben Mal gucken wer ihr erstes Opfer wird *_*

  20. Der folgende Benutzer bedankt sich bei GetTogether für diesen Beitrag:

    Kuschi (14.02.2017)

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •