Willkommen bei Sims4ever!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    21.09.2015
    Beiträge
    23
    Simoleons
    4.453
    Danke
    14

    [Single Projekt] Hmpf!

    Anzeigen

    Hallöle! Ich hab in der letzten Zeit ein bisschen beim Single Projekt gelurked und mal ein bisschen durch den Threa geblättert, um mich zu entscheiden, mich auch dran zu versuchen. Ich hab mich jetzt einfach mal nach dem gerichtet, was ich auf Seite 1 des Threads fand, denn, Asche auf mein Haupt, ich hatte keine Lust 39 Seiten zu lesen. xD Deshalb gehe ich jetzt mal davon aus, dass man für jede Aufgabe eine Sim Woche hatt (bis auf die Zweite.) und keine reale. So schnell kann ich nämlich bei den Massen von Screenshots die ich habe nicht schreiben, außerdem soll das ganze ja auch irgendwie Sinn (für euch) und Spaß (für mich) machen.

    So, dann mal los!

    Ming-Yeon Bae warschon immer etwas eigenartig. So wirklich einfinden konnte sie sichnicht in die Gesellschaft, Gemeinschaft – was auch immer. Mankönnte schon davon sprechen, dass sie introvertierter Natur ist. Wassie jedoch nicht daran hindert, eine außerordentlich optimistischeFrohnatur zu sein! Ihr Traum ist es, einmal eine gefeierteSchriftstellerin mysteriöser Liebesromane mit vielen Vampiren, diesexy im Mondlicht glitzern, zu schreiben.



    Trotzdem - oder gerade deshalb? - hat Ming-Yeon sich entschlossen, ihr HeimatlandKorea zu verlassen und an einem sogenannten Projekt teilzunehmen.Noch an dem Tag, an dem sie volljährig wurde, unterschrieb Ming-Yeonden Wisch, den sie nicht verstand, weil ihr Simlisch wirklich ehersemi ist und machte sich auf den Weg. Ein Flugticket nach Newcrest, eine Stadt, die sie nicht einmal aussprechen konnte, lag den Unterlagen bei.




    Da war sie nun. Nur war das versprochene… Haus… kein Haus? Vielleicht hätte sie das Ganze mit einem Übersetzer nachgucken sollen und nicht nach gut dünken überprüfen.



    Nachdem sie nochmal bei Soogle nachschaute war die Sache klar. Dieses komische Projekt, dass sie zur Erfüllung all ihrer Träume bringen sollte hatte schonmal einen gewaltigen Haken: sie war obdachlos. Ein Wort, dass sie nicht mehr so schnell vergessen würde. Doofes Gefühl.

    Nach einiger Recherche war klar: Träume erfüllen war zwar drin, aber nicht, ohne ein bisschen zu rackern. Oder aber ein bisschen mehr. Eine Woche sollte Ming-Yeon jetzt Zeit haben, um eine Menge Kram zu sammeln und Kohle zu erwirtschaften, von der die Wir bauen ihre Träume GMBH ohne zuzügliche Arbeitskosten ihr eine Bruchbude zaubern würde. Schon jetzt fragte sich Ming-Yeon, ob das so eine gute Idee gewesen war? Statt ordentlich in die Tasten eines funkelnagelneuen Computers zu schlagen, durfte sie heute die Angelrute auswerfen.



    Sie sehen: Das Gesicht der Verzweiflung.


    Während Ming-Yeon sich mit ihrem neuen, heimatlosen Schicksal abfindet und nach einpaar Karpfen im Trüben fischt (Spoiler: Sie hat genau gar nichts gefangen.) sieht mein Adlerauge was? Richtig! Ein paar NPCs, die zum Projekt gehören, deren Namen ich aber alle vergessen habe!



    Hotdogs essen…davon kann Ming-Yeon gerade nur träumen.


    Zwar hat sie einenkurzen Versuch gestartet, sich zu den fröhlich schnabulierenden zu gesellen, aber dem habe ich Flink einen Riegel vorgeschoben. Wir wollen doch, dass du eine schöne Bude bekommst, oder Ming-Yeon?


    Auf einer Skala von 1 bis 10, wie unzufrieden mit der Gesamsituation bist du?



    Ich tippe mal auf eine solide 9,5?


    Nachdem Ming-Yeon mich ignoriert hat, habe ich sie ignoriert. Diese Freiheit wird genutzt! Und Zack, steht sie bei den rothaarigen NPCs und versucht, mit denen ein Gespräch anzufangen. Die Betonung liegt hier jedoch definitiv bei versucht.






    ...kann ich verstehen.
    Nur fand Celina esjetzt witziger, dass Ming-Yeons Simlisch zu wünschen übrig lässt, oder doch eher die Tatsache, dass sie sich zu Zwecken der Allgemeinen Unterhaltung an ein Knebelunternehmen verkauft hat?

    ___

    So, das war es mit Teil 1. Ich weiß, das ist wenig, aber ich probiere mich erst mal aus und schreibe lieber langsam, als gar nicht. Mit Aufgabe 1 bin ich aber in Game schon fertig, von daher werde ich die wohl angenehm runterschreiben können. Aber je länger ich brauche, desto mehr Gedanken kann ich mir auch über die Story machen. .D
    Grüße gehen raus!
    Geändert von King-of-Frogs (15.01.2018 um 14:06 Uhr)

  2. Die folgenden 4 Benutzer bedanken sich bei King-of-Frogs für diesen Beitrag:

    Ellilianna (15.01.2018), Kuschi (21.04.2018), Laska (17.01.2018), SasaCookie (15.01.2018)




  3. #2
    Tastentipper
    Registriert seit
    15.07.2017
    Beiträge
    88
    Simoleons
    19.459
    Danke
    291
    Hach, Ming ist aber echt eine süße
    Ich nenn sie mal einfach nur Ming, da es einfach kürzer ist und ich dann nicht 5mal den Namen nachschauen muss xD
    Tja, vielleicht hätte Ming sich wirklich etwas genauer informieren sollen bevor sie einfach etwas unterschreibt... Aber es hat natürlich auch einen kleinen Vorteil, zumindest für uns. Denn nun können wir mitverfolgen, was Ming in ihrem Neustart in Newcrest so erlebt
    Ich hoffe mal, dass ich immer die Zeit finden werde mitzulesen, denn ich mag es echt gerne, wie du die Geschichte schreibst
    Freundliche Grüße
    Sasa

  4. Der folgende Benutzer bedankt sich bei SasaCookie für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018)

  5. #3
    Super Sims
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    753
    Simoleons
    225.340
    Danke
    1.123
    Ahhhhh, ein neues Single-Project und das geht einfach mal so 48 Stunden an mir vorbei. Schande über mich.

    Freue mich riesig, dass Du mitmachst Sasa (liebe Deinen nick, erinnert mich immer an den Trank den es in der Schule zu kaufen gab, is Urzeiten her, seufz).

    Du liegst völlig richtig mit deiner Vermutung, auf Seite 1 sind die gesammelten, durchdiskutierten und beschlossenen Aufgaben vermerkt. Bei neuen Aufgaben bist Du nun herzlich eingeladen Deinen Senf ebenfalls dazuzugeben. Ist aber grad recht ruhig..

    Ming (bei ihrem Namen und der Herkunft muss ich spontan an K-Pop denken... Blackpink und BTS sind hier grad mega angesagt) tut mir spontan schon leid. Ich gehe aber mal davon aus, dass sie sich erfolgreich durchschlagen wird. Deine Art zu schreiben mag ich ebenfalls, sie zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht

    Richtig gut finde ich, dass sie gleich zu Anfang auf einige unserer Singles getroffen bist. Bei Lotta hats damals gefühlte Ewigkeiten gedauert und ich glaube auch bei Edward ging es nicht so schnell.

    Ich wünsch Dir (und mir äh uns) so viel Spaß, dass Du weiterhin am Ball bleibst und freue mich schon riesig darauf mehr von Ming zu erfahren.

    Begeisterte Grüße
    Laska
    Geändert von Laska (17.01.2018 um 17:09 Uhr)

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Laska für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018)

  7. #4
    Super Sims
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    753
    Simoleons
    225.340
    Danke
    1.123
    omg, ich wieder. Vor lauter Begeisterung die Namen verwechselt.

    Liebe/Lieber King of frogs, ich glaube wir kennen uns noch gar nicht? Meine Wenigkeit nimmt ebenfalls am Single-Project teil, von daher gilt alles was ich da eben der Sasa gewidmet habe unumwunden Dir. Sorry, führ mich ja gleich richtig gut ein...

    Nicht übel nehmen bitte, mit Namen hab ichs absolut nicht so
    leicht gekickte Grüße
    Laska

  8. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Laska für diesen Beitrag:

    Kuschi (21.04.2018)

  9. #5
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    21.09.2015
    Beiträge
    23
    Simoleons
    4.453
    Danke
    14
    @Sasa Vielen Dank! Ich hab mich auch irgendwie direkt beim erstellen in Ming verknallt, sie ist wirklich süß geworden, wenn ich mir selber das Lob so geben darf. .D Und Ming ist vollkommen okay! Ming-Yeon ist natürlich ein sperriger, aber schöner Name, konnte nicht widerstehen, haha.
    NAJA, aber wenn sie sich informiert hätte, dann wäre das jetzt nicht so witzig??? Und ich hätte keine Story??? Also ja sorry, ich hab diese Woche leider keine Info für dich Ming… .((


    Danke auch für das Kompliment! Ich freue mich natürlich, wenn ich in dir einen Mitleser gefunden habe, heheh.


    @Laska Haha, das mit den Namen kann ja mal passieren! Alles okay!


    Freut mich wirklich, mit meinem Schreibstil begeistern zu können! Ich mach das vor allem, weil meine Therapeutin meint, sich soll mich druckfrei kreativ betätigen. Da sind Sims Challenges ja echt perfekt… .D
    Tatsächlich habe ich einfach die Welt leer gemacht und habe so fast nur Single NPCs! Das ist dann natürlich ganz angenehm. Sie machen auch noch ein bisschen lustigen Kram in den nächsten zu vielen Screens die ich von der ersten Woche habe. Bei deinem Willy habe ich das gesehen! Da lese ich nämlich still mit, hat mich ein wenig inspiriert hier zu!


    Nett dich kennen zu lernen, Laska! Ich bin ein Mädchen und sag einfach Kim. .D Ich bin schon ein alter Hase, so gesehen. War schon damals im Sims3Forum aktiv! Hier lurke ich nur mehr, weil ich nicht mehr so omnipräsent bin/sein will.
    Den Spaß wünsche ich uns auch.


    Und jetzt viel Spaß mit dem neuen Teil! .D


    __
    Wir erinnern uns (Ming-Yeon für ihren Teil recht wehmütig) zurück an das letzte Kapitel: Ming-Yeon bewältigt die ersten, steinigen Schritte in Newcrest und macht die ersten weniger guten Bekanntschaften. Während ich sie auslache, hasst Ming-Yeon ihr Leben, alles ist cool. Weiter gehts!



    Verständlicherweise konnte Ming-Yeon diese gemeine Frechheit seitens Celina nicht auf sich sitzen lassen. Immerhin war das echt unfair! Sie hatte sich das ja so nicht ausgesucht! Also doch… hatte sie… aber… das war nicht der Punkt. Also stopfte sie ihren Hotdog in eine Lunchpaket-Tüte und machte sich von den Socken. Sie brauchte keine rothaarigen Gemeinheiten auf zwei Beinen, um hier Fuß zu fassen! Gleichzeitig fragte sie sich übrigens auch, was die ganzen Metaphern der unteren Extremitäten hier taten.


    Nur wohin führten Ming-Yeon ihre Wege als nächstes?





    Es war der Park von Oasis Springs, einem Fleck Wüste nicht weit von Newcrest entfernt, in den sich unsere unfreiwillige Heldin entführte. Der Bus dahin war kostenlos und fuhr alle zwei Stunden. Einem geschenkten Gaul… Nein, dieses Sprichwort würde sie nun nicht in den Mund nehmen. Lieber joggte Ming-Yeon einmal um den Pudding, um die Lage zu erkunden.



    Meine laienhafte Einschätzung: hier gefiel es ihr. Ob es an den Büchern lag, die en massé in dem Pavillon deponiert waren? Ganz gratis zum lesen für jeden daher gelaufenen Passanten!


    Leider war Ming-Yeon nicht zum lesen und vergnügen hier… Immerhin hatte sie soviel verstanden, dass sie in dieser einen, ersten Woche eine Menge Cash zusammen bekommen musste, von dem ihr die seriöse Wohnbaugesellschaft ihres Vertrauens eine Butze zimmern würde. Da konnte sie sich nicht in die spannende Welt ihrer Lieblingsbuchreihe „Shimmer – bis die Sterne strahlen“ von Bella Goth entfliehen. Auch, wenn der Gedanke an den schimmernden, blutsaugenden Protagonisten Calvin wirklich zum dahinschmelzen war…





    So sehr zum dahinschmelzen, dass Ming-Yeon sich nicht zurück halten konnte. Nur eine halbe Stunde, dann würde sie sich anderen Dingen widmen! Angeln, wegen ihr, Frösche sammeln auch, aber nur ein bisschen lesen… Es war so wahnsinnig wunderschön, wenn sich Calvin und Cassy das erste Mal trafen. Ihr ging das Herz jedes mal von neuem auf!



    Ähm?


    Die Autorin entschuldigt sich für die Heldin, die sich spontan entschloss, dass sie den Park putzen sollte. Natürlich.





    Doch es gab Gleichgesinnte! Die Blondine, die ebenfalls den Mopp schwang, konnte kaum jünger als Ming-Yeon und sie stimmte ihr zu, was unsere heldenhafte Heldin doch verwirrte. Hatte sie laut gedacht? Das war irgendwie… peinlich. Schnell vom Ort des Geschehens entfernen, bevor noch so eine Sache wie mit Celina an diesem Morgen passierte. Das wäre schrecklich unangenehm!





    Endlich! So wird es was mit der schicken Bude, Ming-Yeon!
    Stundenlang stand Ming-Yeon mit der Angelroute an dem kleinen Wüstenteich und zog Fisch nach Fisch (und zwei Geigen?) aus dem Wasser. Alles verstaute sie sicher in ihrer Hosentasche. Die Sonne war schon lange unter gegangen und drohte, bald aufzugehen, als Ming-Yeon sich etwas… verschwitzt fühlte. Sie wusste, dass sie keine Duschkarte für das örtliche Fitnessstudio hatte, also fiel dort duschen weg… und jetzt? Selber hatte sie keine Dusche.


    Es war demütigend, aber Ming-Yeon musste sich entschließen, ihren Hygienebedürfnissen am Waschbecken des örtlichen Klos beizukommen. Eklig, aber bitter nötig.





    Das Glück war an jenem Tag wirklich nicht auf Ming-Yeons Seite!
    Statt sich in Ruhe waschen zu können, fand sie sich bald schon einer Teenagerin gegenüber, die bittlerlich schluchzte. Die Brünette, die sich als Kim vorstellte, murmelte irgendwas über eine Miranda, Schulnoten und anderen Kram, den Ming-Yeon nicht verstand. Letzteres war zum Einem ihren grenzwertigen Simlischkentnissen geschuldet, als auch dem wirklich traurig herzzerreißenden Schluchzen, was Kim von sich gab. Da blieb einem ja kaum etwas übrig, als zu trösten. So gut es eben ging.





    Ging doch.
    Wegen der frühen Morgenstunde, zu der sich Ming-Yeon und Kim in dem engen Waschraum trafen, machte sich Kim bald auf zur Schule. Sie bedankte sich wortreich, doch für Ming-Yeon bedeutete das besonders eines: back to business!








    ___


    Kurz, aber vorhanden! Wie gesagt, ich schreibe gerne in Häppchen. Es ist lustig, aus dem Screenshot Durcheinander, das ich da habe, eine Story zusammen zu klöppeln. Und Ming-Yeon hat ein wirklich süßes Gesicht! Ihr steht die EA Mimik, finde ich, haha. Bitte verzeiht mir übrigens, wenn ich die Namen der NPCs durcheinander werfe.
    Das mit dem konstanten Tempus übe ich übrigens noch mal.
    Geändert von King-of-Frogs (17.01.2018 um 17:44 Uhr)

  10. Die folgenden 5 Benutzer bedanken sich bei King-of-Frogs für diesen Beitrag:

    Ellilianna (17.01.2018), Kuschi (21.04.2018), Laska (17.01.2018), SasaCookie (17.01.2018), Sunshine (14.09.2018)

 

 

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •