Willkommen bei Sims4ever!
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43

    Was ist denn nur mit Alex los?

    Anzeigen

    Hallo, liebe Sims-Fans, Leserinnen und Leser!

    Seit ein paar Wochen arbeite ich nun an meiner ersten Sims 4-Fotostory (ich habe ja schon zahlreiche - um es genau zu sagen 10 - Sims 3-Fotostorys
    (zu lesen im Das große Sims 3 Forum von und für Fans meine dort aktuelle Fotostory: Ich bin Ich) gemacht) und jetzt ist es so weit, dass ich sie euch nicht mehr länger vorenthalten möchte.
    Sie ist noch nicht fertig und ich habe deshalb auch noch keine Ahnung wie lang sie wird. Eigentlich hatte ich hierbei an eine Kurz-Fotostory gedacht. Also macht euch darauf gefasst, dass sie eventuell nicht gerade "extrem" lang wird

    * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ *

    Kapitel-Verlinkung
    :

    Kapitel 1 / Kapitel 2 / Kapitel 3 / Kapitel 4 / Kapitel 5 / Kapitel 6 / Kapitel 7 / Kapitel 8 / Kapitel 9

    * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ *

    So, lange Rede kurzer Sinn, jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meiner neuen Sims 4-Fotostory:




    Kurze Vorgeschichte:

    Es war letzten Samstag… Ein lauer Sommerabend. Da lernte ich einen fantastisch aussehenden und noch dazu höchst charmanten jungen Mann in der kleinen Disco in unserer Stadt kennen. Alex hieß er.
    Oh, ich habe mich doch tatsächlich auf Anhieb in ihn verschossen!

    Das Dumme ist nur, wir wissen nichts voneinander. Einfach nichts! Wir haben keine Handynummern oder Adressen oder sonst irgendetwas ausgetauscht.

    Und jetzt? Jetzt bekomme ich ihn nicht mehr aus meinem Kopf! Egal was ich mache… Ich muss dauernd an ihn denken! Nirgendwo bin ich bei der Sache…

    Ach ja, genau… Was wollte ich denn eigentlich gerade tun?
    Seht ihr?! Da haben wir es schon wieder!
    Ach stimmt, ich wollte mir etwas zu essen machen!




    Die junge Frau mit ihren langen blonden Haaren stand mitten in ihrer Küche und war im Moment mehr als zerstreut. Ihre Gedanken wanderten immer wieder zu diesem jungen Mann, namens Alex.

    Oh mein Gooooott! Mein Magen knurrt ja ganz schrecklich! Ich brauche jetzt wirklich unbedingt etwas zu essen.
    Hm… Aber was? Mal sehen, was mein Kühlschrank so zu bieten hat.




    Und sie wurde fündig. Sie hatte genug Zutaten für einen herzhaften Chef-Salat und begann auch gleich mit dessen Zubereitung.

    Warum nennt man den denn eigentlich ‚Chef-Salat‘? Keine Ahnung…

    Hmmmm… Ich bin ja wirklich gespannt, ob wir uns irgendwann wieder treffen werden. Also Alex und ich, meine ich.
    Wobei meine Gedanken schon wieder mal bei ihm wären.

    Sie seufzte.

    Naja, und wenn, dann müsste das ja wohl wirklich nur durch Zufall geschehen.



    * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ * - * ~ – ~ *

    Kapitel 1: Cassie stellt sich vor

    Oh, welch ein Benehmen! Ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt!



    Ich heiße Cassandra Weber, werde aber von meinen Freunden ausschließlich ‚Cassie‘ genannt.
    Ja, Cassandra… Ihr habt richtig gelesen. Meine Eltern haben wohl scheinbar seinerzeit zu viel ‚Biene Maja‘ im Fernsehen gesehen. Deren Lehrerin hieß nämlich ‚Frau Kassandra‘. Nur dass man mich mit ‚C‘ und nicht mit ‚K‘ schreibt.



    Ok, genug Nichtigkeiten gequatscht.

    Cassie lachte übermütig.



    Jetzt wird aber erst mal gegessen…

    Mmmmh… Ist wirklich gut geworden. Gerade richtig für so einen warmen Sommerabend.
    Eigentlich hätte ich mich ja auch zum essen auf die Terrasse setzen können. Aber naja…



    Ich könnte nachher noch raus gehen… ging Cassie durch den Kopf.

    Die Blondine sah zu einem der großen Fenster in ihrer Küche hinaus.



    Gleich darauf starrte sie jedoch betrübt auf den Glastisch, an dem sie saß.

    Aber wohin nur? Wo könnte ich hin gehen? Nur einfach raus in den Garten? Nein, dazu habe ich keine Lust. sprach sie zu sich selbst.



    Aaaaah, ich glaube ich habe eine Idee… Ich werde mal wieder durch die Einkaufsmeile bummeln. Das habe ich schon lange nicht mehr getan.

    Ja, diese Idee gefiel Cassie sehr gut.



    Plötzlich hatte sie erneut eine Idee…

    Ich hab´s! Ihr wisst ja noch gar nicht wo und wie ich wohne! Ich zeig euch nachher mein Häuschen, wenn ich meinen Salat aufgegessen habe. Hoffentlich findet ihr die Idee genau so gut wie ich.




    Als Cassie endlich fertig gegessen hatte – sie hatte durch das viele Erzählen und Nachdenken viel zu lange gebraucht – stand sie vom Tisch auf, nahm die Schüssel mit dem übrig gebliebenen Salat…



    …und stellte ihn in den Kühlschrank.





    (Fortsetzung -> Kapitel 2 <- folgt…)
    Geändert von Simsi68 (27.07.2018 um 13:34 Uhr) Grund: Kapitel-Verlinkung


  2. Die folgenden 8 Benutzer bedanken sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    cheli24 (12.05.2015), destiny (28.05.2015), heffalumb (12.05.2015), Kuschi (02.02.2017), Lilliesandra (29.05.2016), Monamaus1005 (02.06.2015), Silmeria (12.05.2015), visiona (12.05.2015)




  3. #2
    Forenlegende
    Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    1.356
    Simoleons
    175.162
    Danke
    1.525
    die Küche deiner Cassy ist wirklich hübsch <3 oh ich liebe grüne Küchen <3
    So nun zur Story. Der Titel gefällt mir sehr gut und auch der Aufhänger das die gute keinen Anhaltspunkt hat wo sie ihn wieder treffen könnte gefällt mir sehr. Ebenso dein Schreibstil. Du schreibst zwar nicht sehr viel aber man kann sich dennoch gut in Cassy hinein versetzen. Ich bin auf eine Fortsetzung gespannt und auch auf diesen mysteriösen Alex.

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Silmeria für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Simsi68 (12.05.2015)

  5. #3
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43
    Hey Silmeria!

    die Küche deiner Cassy ist wirklich hübsch <3 oh ich liebe grüne Küchen <3
    Heheeee, hat mir auch irgendwie gefallen. Und warum ausgerechnet "grün", das wirst du noch erfahren.
    Der Titel gefällt mir sehr gut und auch der Aufhänger das die gute keinen Anhaltspunkt hat wo sie ihn wieder treffen könnte gefällt mir sehr.
    Das freut mich
    Ebenso dein Schreibstil. Du schreibst zwar nicht sehr viel aber man kann sich dennoch gut in Cassy hinein versetzen.
    Schön... *freu*
    Die Größes des Textes variirt; sprich es kann mal mehr, mal weniger sein, wie es gerade dazu passt. Ist so meine Art und bei meinen ganzen anderen Fotostorys (Die Sims 3) genauso

    Ich bin auf eine Fortsetzung gespannt und auch auf diesen mysteriösen Alex.
    Es würde mich sehr freuen, wenn du dabei bleiben würdest


    Liebe Grüße
    Simsi (Astrid)


  6. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Silmeria (12.05.2015)

  7. #4
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43

    Kapitel 2: Mein Häuschen…

    Halloooo!

    Und hier kommt das nächste Kapitel, indem euch Cassie ihr Häuschen zeigen wird. Aber keine Angst: es geht so nicht weiter. Die eigentliche Geschichte beginnt in Kapitel 3.

    Nun aber viel Spaß mit


    Kapitel 2: Mein Häuschen…

    Hier seht ihr mein Häuschen von außen und zwar von der Straßenseite…



    Und hier von der anderen, der Garten-Seite mit meinem Pool…



    So… Und nun das Ganze von innen…

    Meine Küche kennt ihr ja bereits und das hier ist meine gesamte Essecke.



    Gleich angrenzend um die Ecke befindet sich das Badezimmer…



    Hier geht es hinunter in den Keller. Da ich diesen aber nur zu Abstellzwecken nutze, sehe ich keinen Sinn darin, ihn euch zu zeigen. Also nehmen wir gleich die Treppe nach oben, die sich hinter dieser Wand befindet.



    …und wenn ich dann schon mal oben bin, werde ich mich auch gleich zum ausgehen fertig machen.



    So, hier sind wir: im oberen Stockwerk meines Häuschens…



    …und gleichzeitig in meinem Schlafzimmer.
    Und da sich in diesem logischerweise meine Kommode mit meiner Kleidung darin befindet, werde ich mich mal eben schnell umziehen.
    Einen Moment bitte…



    So… Und weiter geht´s mit der Führung. Diese Türe führt in mein Wohnzimmer.
    Ja, richtig… Mein Wohnzimmer befindet sich im oberen Stockwerk und nicht wie in den meisten Häusern üblich im unteren.




    Wundert ihr euch schon über das viele „Grün“ in meinem Haus?
    Klar, es ist meine Lieblingsfarbe und es geht auch damit gleich weiter! Also herein spaziert…



    Ja, und hier seht ihr mein Wohnzimmer. Klein aber fein. Und … in grün.
    Das Sofa ist mal ausnahmsweise nicht grün, sondern hellblau. Leider gab es das nicht in irgendeinem schönen, dunklen Grün-Ton, aber naja… Dafür sind die Wände und auch der Teppich grün, heheeee.




    Und hier die andere Seite meines schlauchförmigen Wohnzimmers…



    Habe ich euch jetzt alles gezeigt?
    Oh nein, das Bad im oberen Stockwerk fehlt noch! Und das zeige ich euch gleich noch…




    Hier ist es…
    Wenn ihr euch jetzt denkt: Ich sehe ja gar keine Badewanne, sondern nur eine Dusche… Ja, stimmt. Ich besitze leider noch keine Badewanne, aber demnächst werde ich mir nachträglich eine einbauen lassen.
    Puuuuh, mir schaudert schon jetzt vor dem vielen Staub und Schmutz, der dadurch gezwungenermaßen entsteht!!! Aber anschließend habe ich eben eine schöne Badewanne.

    So, jetzt habt ihr bis auf den Keller alles gesehen. Und der ist, wie gesagt, nicht gerade sehenswert.



    Schon bin ich wieder unten im Flur angekommen.
    Und jetzt? Jetzt nehme ich den nächsten Bus, der unweit von hier anhält und fahre damit in die Stadt…





    (Fortsetzung -> Kapitel 3 <- folgt demnächt…)


  8. Die folgenden 6 Benutzer bedanken sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    cheli24 (20.05.2015), destiny (28.05.2015), heffalumb (26.05.2015), Kuschi (02.02.2017), Lilliesandra (29.05.2016), Monamaus1005 (02.06.2015)

  9. #5
    Kenner
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    30
    Simoleons
    4.617
    Danke
    10
    das Haus gefällt mir sehr gut
    vorallem weil grün auch meine Lieblingsfarbe ist
    ich finde die idee mit der kleinen Führung ganz cool, auch dass Cassie wirklich mitgeht und nicht einfach nur leere Räume zu sehen sind. ^-^
    ich bin mal gespannt, wie es weiter geht
    The only thing you can rely on is that you can't rely on anything.
    - Placebo

  10. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei Juliär für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Lilliesandra (29.05.2016), Simsi68 (19.05.2015)

  11. #6
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43
    Hallo Juliär!

    das Haus gefällt mir sehr gut
    Jaaa? Das freut mich wirklich!
    vorallem weil grün auch meine Lieblingsfarbe ist
    Heheeee, das passt ja! Dann hast du ja was mit Cassie gemeinsam
    ich finde die idee mit der kleinen Führung ganz cool, auch dass Cassie wirklich mitgeht und nicht einfach nur leere Räume zu sehen sind. ^-^
    Ja, ich mag und mach das gerne, das zu Hause meiner Protagonisten in einer Führung zu zeigen, und es freut mich, dass es dir gefallen hat, so wie ich es gemacht habe
    ich bin mal gespannt, wie es weiter geht
    Das ist schön *knuddl* In ein paar Tagen geht´s auch schon weiter damit - mit der eigentlichen Geschichte.

    Ganz vielen lieben Dank für deine lieben Worte und deinen gesamten Kommentar, hab mich sehr darüber gefreut

    Gruß Simsi


  12. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  13. #7
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    11
    Simoleons
    5.205
    Danke
    10
    Hey simsi =)
    Habe gerade gesehen das du nun mit Sims 4 auch Story schreibst. Bei den sims 3 Storys muss ich leider sagen haben ich keine zeit mehr gefunden sie nachzulesen.
    Hier werden ich wieder versuchen mitzulesen den mit gefällt deine Schreibweise immer noch so gut =)

    Nun gut dann werden ich nun auf das nächste Kapitel von dir warten

    Gruß Manamaus

  14. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Monamaus1005 für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Simsi68 (24.05.2015)

  15. #8
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43
    Hallo Mona!

    So trifft man sich wieder, ne

    Danke für deinen Kommentar, hab mich sehr darüber gefreut


    Gruß Simsi


  16. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  17. #9
    Kenner
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    32
    Simoleons
    15.173
    Danke
    43

    Kapitel 3: Auf zum Stadtbummel…

    Kapitel 3: Auf zum Stadtbummel…

    Eigentlich bin ich ja nicht gerade ein Stadtbummel-Freak und auch das Shoppen gehört normalerweise nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber so ab und an mal bummeln gehen ist schon ok.

    Und hier bin ich nun: in dem kleinen Einkaufszentrum unseres Städtchens und schaue durch das Schaufenster in eines der Geschäfte, welches selbstverständlich noch geöffnet war. Es ist ja schließlich noch nicht spät.


    Cassie sah durch das große Schaufenster des Geschäftes, dass sich dort ein paar Menschen tummelten. Die einen betrachteten nur verschiedene Dinge, die anderen kauften etwas, von dem sie dachten, sie würden es brauchen.

    Mit einem Mal bekam sie große Augen und dachte für sich: Oooh, Gartenzwerge gibt es hier! Ich wollte doch schon lange so einen kleinen Kerl für meinen Garten. Ich liebe ja diese Dinger!



    Cassie überblickte oberflächlich das restliche Angebot. Plötzlich warf sie zufällig einen kurzen Blick nach rechts und sah einige Meter weiter einen jungen Mann mit schwarzen kurzen, aber sehr modisch gestylten Haaren stehen, der ebenfalls durch das Schaufenster des gleichen Geschäftes blickte.

    Ist das denn nicht … ALEX??? Der Mann, den ich letzten Samstag in der Disco kennen gelernt habe?

    So unauffällig wie nur möglich drehte sie ihren Kopf wieder zurück zum Schaufenster und überlegte: Hmmm… Was soll ich jetzt nur tun? Zu ihm hin gehen und ihn ansprechen? Oder so tun, als hätte ich ihn nicht gesehen? Er scheint mich noch nicht erblickt zu haben!



    Plötzlich war Cassie so gar nicht mehr mit ihren Gedanken bei den Gartenzwergen, sondern nur noch bei dem jungen Mann, der einige Meter entfernt von ihr stand und immer noch durch das Schaufenster in das Geschäft blickte.

    Nein, ich werde nicht so tun, als hätte ich ihn nicht gesehen! Das ist doch DIE Chance ihn wieder zu sehen und mit ihm zu sprechen!

    Cassie nahm ihren Mut zusammen und begann Schritt für Schritt auf den jungen Mann zuzugehen…



    Ja… Doch… Kein Zweifel! Er ist es! Aber was sage ich nur?! Wie spreche ich ihn an?



    Eigentlich ist Cassie keine Frau der schüchternen Sorte, aber bei Männern, die ihr gefallen, die sie attraktiv findet, kann es schon mal vorkommen, dass sie ins Stottern kommt.

    So selbstsicher wie es ihr nur möglich war, schritt sie in ihren hochhackigen Schuhen zielstrebig immer weiter auf den jungen Mann zu, der sie mittlerweile scheinbar auch erblickt hatte, denn er sah in Cassie´s Richtung.



    Und letztendlich brachte sie im Moment nur ein zaghaftes „Hallo!“ heraus.

    Ihr Gegenüber musterte sie kurz und meinte leicht kokett lächelnd: „Hallo, schöne Frau. So alleine unterwegs?“

    Häääh? Kennt er mich nicht mehr? Flachst er nur? Oder was ist los?



    Da sich Cassie so ganz und gar nicht sicher war, wie sie darauf reagieren sollte, fragte sie vorsichtig: „Ähm, was ist? Kennst du mich nicht mehr? Oooodeeeeer….“ und war gespannt auf seine Reaktion.



    Er entgegnete: „Öhm… Ich wüsste nicht, woher ich dich kennen sollte. Du gefällst mir, ohne Zweifel, aber ich kenne dich nicht, sorry.“



    Tja, was soll ich denn jetzt davon halten? Das verstehe ich ganz und gar nicht. Leidet er etwa an einer Gedächtnisschwäche oder was? Ich bin mir ganz sicher, dass er es war, den ich letzten Samstag in der Disco kennen gelernt habe. Ich erkenne ihn doch hundert prozentig wieder!

    Cassie versuchte weiterhin ihrem Gegenüber auf die Sprünge zu helfen und meinte: „Öhm, ich sage nur: letzten Samstag? Disco? Na? Macht es jetzt klick bei dir?“

    Aber jetzt MUSS er doch wieder drauf kommen…
    Oder lernt er etwa so viele Mädchen kennen, dass er sie nicht wieder erkennt, wenn er sie irgendwo anders trifft?!




    Er entgegnete: „Neee, sorry… Ich war letzten Samstag gar nicht weg; war zu Hause und habe fern gesehen. ‚Kindsköpfe‘, weißt du… Dann hast du den Film wohl verpasst, wenn du nicht zu Hause warst. Schade… Solltest du dir unbedingt mal reinziehen, wenn du Filme magst, bei denen du lachen kannst. – Aber MICH hast du da mit Sicherheit nicht kennen gelernt. – Wie heißt du denn eigentlich, wenn ich fragen darf?“



    „Cassie heiße ich.“ antwortete die blonde junge Frau wahrheitsgemäß.
    „Ein schöner Name, aber wohl eine Abkürzung, wenn ich mich nicht irre.“ entgegnete ihr Gegenüber.

    Ey, das gibt´s doch nicht!!! Bin ich denn jetzt total bescheuert?!? Ich weiß es doch noch ganz genau! Wir haben zusammen geplaudert: ich erkenne doch seine Stimme wieder! Und wir haben gemeinsam getanzt! Ich habe doch nicht geträumt oder sowas dergleichen.
    Oder will er… Neee oder?


    Mit einem ziemlich skeptischen Blick und Unterton fragte Cassie schließlich: „Odeeeeer… Ich will dir ja nichts unterstellen, aber… Kann es womöglich sein, dass du mich einfach nur … verarschen möchtest?“
    Doch er antwortete: „Aber NEIN! Ganz gewiss nicht. Ich verarsche grundsätzlich keine hübschen Frauen, das darfst du mir glauben.“



    Hm… Dann glaube ich ihm das mal! Aber was zum Teufel soll das denn dann werden???

    Plötzlich meinte er mit einem kurzen Blick auf seine Armbanduhr: „Du, sorry, ich muss jetzt los. Ich treffe mich gleich mit ´nem Kumpel. War nett, mit dir zu plaudern! Vielleicht sieht man sich ja mal irgendwann irgendwo wieder.“ und damit drehte er sich um und ging von dannen.
    Cassie sah ihm nach und konnte das alles einfach nicht fassen.

    Was soll das denn? Ich glaub´s ja nicht! Warum erkennt er mich denn nicht wieder?! Wir haben uns letztens so toll unterhalten. Zwar nur über belanglose Dinge, aber immerhin… Ja, und sogar geflirtet haben wir…
    Und jetzt? Jetzt geht er einfach… Hm…




    Um sich ein wenig von dem merkwürdigen Gespräch mit dem jungen Mann und der gesamten Verwirrung abzulenken, beschloss sie nun, das Geschäft zu betreten, um sich die Gartenzwerge mal näher anzusehen. Und eventuell auch einen zu kaufen.



    Aaah, der dort hinten auf dem hohen Podest… Der gefällt mir. Den will ich haben! Oder den Blauen da vorne? Oder doch lieber den Grünen?
    Neeee, lieber den dort hinten…




    Cassie ging um den Zwerg herum, um ihn auch von hinten betrachten zu können und kam dann zu dem Entschluss: Doch, den will ich!
    Und damit war die Entscheidung gefallen…



    Sie hatte sich so schnell zu einem Kauf entschlossen, dass die Dame an der Kasse gar nicht mitbekommen hatte, was sich denn die blonde junge Dame eigentlich ausgesucht hatte.



    „Hallo! Ich hätte gerne den Zwerg dort hinten, den der auf dem hohen Podest steht. Bekomme ich den neu oder das Ausstellungsstück?“ fragte Cassie die Verkäuferin.
    „Sie bekommen ihn natürlich ganz neu und verpackt. Das Ausstellungsstück bleibt dort hinten stehen wo es ist.“ erwiderte die Verkäuferin höflich.



    Den Karton mit dem neuen Gartenzwerg steckte die Verkäuferin in eine braune Papiertüte, kassierte von Cassie den entsprechenden Betrag und gab dann Cassie die Papiertüte über die Theke in die Hand.

    „Auf Wiedersehen, viel Spaß mit dem Gartenzwerg und einen schönen Abend noch!“ sagte die Verkäuferin.
    „Danke schön! Ihnen auch einen schönen Abend! Auf Wiedersehen!“ erwiderte Cassie und hob ihre Hand zum Gruß.



    Mit der braunen Papiertüte in ihrer Hand verließ Cassie schließlich den Laden wieder und freute sich, dass sie jetzt Besitzerin eines hübschen bunten Gartenzwerges war.
    Sie überlegte: Hmmmm, wo stell ich den denn hin? Gleich in der Nähe der Haustüre? Oder lieber hinter zum Pool? Hm…



    Da Cassie ja nun schon etwas gekauft hatte und obendrein etwas enttäuscht darüber war, dass Alex sie nicht wieder erkannt und sie einfach stehen gelassen hatte, wollte sie nicht mehr weiter Schaufenster bummeln gehen, sondern den nächsten Bus in Richtung nach Hause nehmen.

    Sie war bereits im Begriff nach links zu gehen, als ihr einfiel, dass der Bus seit einiger Zeit nicht mehr an der gewohnten Stelle abfuhr, sondern von wo anders.

    Ich muss ja da lang gehen, denn dort…



    Weiter kam Cassie mit ihren Gedanken nicht mehr, da sie so überrascht war, dass sie augenblicklich stehen blieb und nicht mehr wusste was sie eigentlich denken sollte.



    (Fortsetzung -> Kapitel 4 <- folgt…)


  18. Die folgenden 4 Benutzer bedanken sich bei Simsi68 für diesen Beitrag:

    destiny (28.05.2015), Kuschi (02.02.2017), Lilliesandra (29.05.2016), Monamaus1005 (02.06.2015)

  19. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    744
    Simoleons
    68.256
    Danke
    73
    Huhu Astrid .... auf meine alten Tage werde ich hier im Forum jetzt doch
    noch zur Leserin deiner Foto- Story.... im Sims 3 Forum habe ich das bis Dato nicht
    hinbekommen.
    Mir gefällt der Handlungsaufbau ebenso der Rundgang durch das Haus.
    Das Häuschen ist sweet, klein, fein, nicht überladen... es passt zu Cassie.
    Ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel.... und hoffe das es keine
    "Kurzgeschichte" wird
    Multi multa nemo omnia novit


  20. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei destiny für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017), Simsi68 (29.05.2015)

 

 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •