Get Adobe Flash Player
Willkommen bei Sims4ever!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Wundertropfen

  1. #1
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    29
    Simoleons
    6.110
    Danke
    29

    Wundertropfen

    Anzeigen

    Hallo
    Lange war ich hier nicht mehr online. Doch nun bin ich wieder da und dieses Mal mit einer Story auf Lager. Kritik und Lob sind immer gern gesehen

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Wundertropfen




    Viele Autoren würden ihre Geschichte oder ihren Roman vielleicht an dieser Stelle jetzt mit „Es war einmal ...“, beginnen. So soll jedoch meine Geschichte nicht anfangen.
    Es war letzten Sommer als meine Geschichte anfing.
    Ich hatte gerade meinen Schulabschluss gemacht und startete nun in einer neuen Stadt mein neues Leben. Ich bin in eine WG eingezogen. Naja, was heißt WG … Es war keine klassische WG sondern eine zwei-Mann WG. Nämlich zwischen Preston Burke und mir, Mia Gavon.
    Mit unserem Ersparten hatten wir uns eine schöne Einrichtung angeschafft und zogen so dort erst einmal ein. Ich hatte ein klassisches rosa farbenes Mädchenzimmer.




    Während Preston lieber ein steriles, bis auf das Nötigste eingerichtete Zimmer bevorzugte.



    Wir wohnten gerade einmal einen Tag in der Wohnung als es plötzlich geschah.
    Ich wachte morgens auf und schwang mich voller Elan, wie eigentlich auch sonst, aus dem Bett. Dabei fühlte ich mich ziemlich eigenartig. Vielleicht war ich ja krank?
    Vorsichtig tastete ich mir an die Stirn. Nein, sie war nicht heiß, also kein Fieber. Aber wieso fühlte ich mich so träge, so schlapp?
    Langsam trottete ich zu meinem Spiegel und sah rein. „Aaah!“, schrie ich als ich einen Mann im Spiegel sah anstatt meines eigenen Spiegelbildes.
    Das war ja wohl ein schlechter Scherz! Träumte ich noch? War ich gar nicht wach sondern schlief noch?
    Noch einmal sah ich in den Spiegel hinein und winkte mir selber zu. Und der Mann machte haargenau dieselbe Bewegung wie ich.
    Ich war geschockt, was war hier nur los? Wieso war ich plötzlich ein Mann?!




    Ich schluckte schwer. Ich war doch eine Frau. Eine junge, blondhaarige und blauäugige Frau. Wieso war da jetzt Preston, mein Mitbewohner, zu sehen?! Ich zwinkerte mir selber zu, doch es zwinkerte nur die männliche Silhouette von Preston mir entgegen.




    Frustriert verließ ich das Zimmer, was auf dem zweiten Blick übrigens Prestons, und nicht mein, Zimmer war. Ich beschloss Preston in der Wohnung aufzusuchen und mit ihm zu reden, in der Hoffnung er wäre noch nicht zur Arbeit gegangen. Vielleicht gab es ja irgendeine Krankheit, dass ich so aussehen würde wie mein männlicher Mitbewohner ?


    Ich durchsuchte das Badezimmer,




    und den kleinen Flur als erstes.




    Leider fand ich auch dort Preston nicht. Daher durchsuchte ich die ganze Wohnung. Erstmal im Wohnzimmer,




    doch nichts.
    Dann im Esszimmer,




    gefolgt von der Küche.



    Aber auch hier war er nicht. Also beschloss ich mal in meinem Zimmer zu schauen.
    Langsam öffnete ich die Tür und spähte rein.
    „Ahhh!“, schrie ich als ich eine blonde Frau inmitten meines Zimmers stehen sah.
    „Wer sind sie? Und wie sind Sie hier reingekommen?!“, schrie ich und betrat das Zimmer. Die blonde Frau drehte sich zu mir um und zum dritten Mal an diesem Morgen erschrak ich. „Du bist ich!“, schrie ich. „Und du bist ich!“, antwortete mein zweites ich, wenn auch mit einer männlichen Stimme. „Preston?“, fragte ich ungläubig. „Mia?“, antwortete die blonde Frau.



    „Wie kann das sein?“, murmelte ich. „Was kann wie sein? Du bist in meinem Körper, Mia!“, rief Preston verärgert. „Ich bin eine Frau! Ich hab Brüste! Lange, ich meine sehr lange, Haare! Eine Scheide! Ich könnte schwanger werden.. Oh mein Gott, ich glaube ich werde ohnmächtig.“ Preston rieb sich die Augen und sah mich verwirrt an. „Und moment mal. Du bist Mia und in meinem Körper ? Was ist passiert?“ Genervt und wissenslos zuckte ich mit den Schultern. „Vielleicht waren es gestern Abend ein paar Drinks zu viel bei unserer Einweihungsparty...“, überlegte ich leise. „... oder ich habe zu viel dieser Wundertropfen reingetan.“, fügte Preston leise hinzu.
    „Du hast was?“, schrie ich. „Du hast die Wundertropfen genutzt? Die magischen Wundertropfen?! Sag mal, wo hast du dein Gehirn gelassen als Gott Wissen verteilte? Wahrscheinlich warst du nicht anwesend! Du weißt doch, wie gefährlich Wundertropfen sein können und dass sie gefährliche Nebenwirkungen haben können! Und das haben wir jetzt davon! Du bist ich und ich bin du!“



    Ich hätte weinen können. Was in aller Welt fiel Preston ein, diese magischen Wundertropfen in unsere Drinks zu tun? Klar, er wollte ein wenig Spaß haben. Aber doch nicht so viele, wenn sie doch schon solch starken Nebenwirkungen hervorrufen wie zum Beispiel Körpertausch. Und nun hatten wir den Salat, wie sollten wir das nur rückgängig machen?

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Geändert von Jannie (02.08.2018 um 09:44 Uhr)

  2. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Jannie für diesen Beitrag:

    Kuschi (03.08.2018), SasaCookie (02.08.2018)




  3. #2
    Tastentipper
    Registriert seit
    15.07.2017
    Beiträge
    88
    Simoleons
    19.459
    Danke
    289
    Wundertropfen, die einen Körpertausch auslösen? Das ist ja mal eine echt richtig coole Idee
    Auch mag ich es, wie du schreibst. Die kleine Rundführung durch die Wohnung hast du auf jeden Fall echt gut mit eingebaut und deine beiden Sims sehen echt super aus
    Bin auf jeden Fall gespannt wie es nach diesem Körpertausch weitergeht xD

  4. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei SasaCookie für diesen Beitrag:

    Jannie (04.08.2018), Kuschi (03.08.2018)

  5. #3
    Sims Fan
    Registriert seit
    23.11.2016
    Beiträge
    486
    Simoleons
    79.930
    Danke
    24.301
    Hallo Jannine,
    erst einmal freut es mich, dass Du mal wieder hier bist und dann auch noch mit ner neuen Story im Gepäck, lol ...
    Wow, ich muss schon sagen, Deine Zimmer sind ja wirklich sehr schön und liebevoll eingerichtet, da würde ich mich auch wohl fühlen, smile. Okay, bis vielleicht auf das von Preston, aber Du hast es ja total süss erklärt "warum" sein Zimmer so aussieht, wie es aussieht.
    Die Idee mit den Wundertropfen finde ich ja irgenwie total witzig. Da muss man jetzt aber extrem aufpassen, von wem denn nun "wirklich" die Sprache ist. Kann mir auch vorstellen, dass es als Verfasser einer solchen Story schwer ist, das so hinzukriegen, also Daumen hoch dafür.
    Na dann warte ich doch jetzt mal gespannt, wie es mit den Beiden und Ihren Wundertropfen weiter geht. Könnte interessant werden.
    Bis dahin sei ganz lieb gegrüßt von Kuschi.

  6. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Kuschi für diesen Beitrag:

    Jannie (04.08.2018)

  7. #4
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    29
    Simoleons
    6.110
    Danke
    29
    Zitat Zitat von SasaCookie Beitrag anzeigen
    Wundertropfen, die einen Körpertausch auslösen? Das ist ja mal eine echt richtig coole Idee
    Auch mag ich es, wie du schreibst. Die kleine Rundführung durch die Wohnung hast du auf jeden Fall echt gut mit eingebaut und deine beiden Sims sehen echt super aus
    Bin auf jeden Fall gespannt wie es nach diesem Körpertausch weitergeht xD
    Hallöchen
    Ja, Wundertropfen Man sollte sie sich wie KO.-Tropfen vorstellen aber auch wie eine Wunderdroge in der scheinbar heiligen Simswelt.
    Danke für dein liebes Lob Früher habe ich öfter Geschichten geschrieben. Jetzt wo ich älter bin nicht mehr so, aber manchmal packen mich dann Ideen. Mal sehen wie weit ich es hier mit dieser schaffe

    Zitat Zitat von Kuschi Beitrag anzeigen
    Hallo Jannine,
    erst einmal freut es mich, dass Du mal wieder hier bist und dann auch noch mit ner neuen Story im Gepäck, lol ...
    Wow, ich muss schon sagen, Deine Zimmer sind ja wirklich sehr schön und liebevoll eingerichtet, da würde ich mich auch wohl fühlen, smile. Okay, bis vielleicht auf das von Preston, aber Du hast es ja total süss erklärt "warum" sein Zimmer so aussieht, wie es aussieht.
    Die Idee mit den Wundertropfen finde ich ja irgenwie total witzig. Da muss man jetzt aber extrem aufpassen, von wem denn nun "wirklich" die Sprache ist. Kann mir auch vorstellen, dass es als Verfasser einer solchen Story schwer ist, das so hinzukriegen, also Daumen hoch dafür.
    Na dann warte ich doch jetzt mal gespannt, wie es mit den Beiden und Ihren Wundertropfen weiter geht. Könnte interessant werden.
    Bis dahin sei ganz lieb gegrüßt von Kuschi.
    Hallo auch an dich
    Ohh vielen lieben dank *.*
    Das ist zum ersten Mal bei Sims 4 dass ich mit CC's spiele und einrichte und es gefällt mir einfach so sehr, durch die ganzen CC's sieht es so realistisch aus *-*
    Ja, die Idee mit den Wundertropfen kam mir, als ich einen Grund haben musste, wieso die überhaupt getauschte Körper haben.
    Und du hast recht, es ist, auch für mich, sehr schwer umzudenken, dass Mia nun Preston ist und andersrum. WIe oft musste ich vorhin beim schreiben wieder neu beginnen

    Ich werde jetzt im nächsten Post dann den zweiten Teil der Story hochladen

  8. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Jannie für diesen Beitrag:

    Kuschi (05.08.2018), SasaCookie (07.08.2018)

  9. #5
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    29
    Simoleons
    6.110
    Danke
    29
    ~~~~~~~~~~

    Leben mit den Kosequenzen


    Ich muss sagen: Ein Leben im Körper eines Mannes hatte ich mir anders vorgestellt. Aufregender zum Beispiel. Ich dachte, dass die Frauen mir zu Füßen liegen würden. Aber demnach war gar nichts so. Außer dass mir nun meine Brüste fehlten und ich nun einen Penis anstatt meiner Scheide hatte, ich nun einen ziemlich muskulösen Oberkörper habe und Haare im Gesicht. Von meinem Verhalten fühlte ich mich noch immer wie Mia. Trotzdem wollte ich meinen Körper wiederhaben.




    „Weißt du“, überlegte Preston. „Vielleicht sollten wir Belle und Victor besuchen. Sie können uns vielleicht sagen, was gestern Nacht wirklich geschehen ist und wie wir das vielleicht rückgängig machen können!“. Natürlich! Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Belle Harrison war meine beste Freundin und gemeinsam mit ihr und ihrem Ehemann waren Preston und ich gestern in der Bar unsere Einweihung feiern.




    Also fuhren wir zur Familie Harrison. Ich begrüßte Belle, jedoch wich sie zurück. Abermals erschrak ich, doch ich verstand und lernte schnell: Belle wusste noch gar nicht bescheid, dass wir in den falschen Körpern steckten und Preston kannte sie eientlich kaum, daher wich sie vor mir zurück, weil sie dachte ich sei Preston. Ich seufzte schwer. Das würde nicht einfach werden. Nachdem Belle Preston (Also Mia's Körper) begrüßt hatte gingen wir in die Wohnung rein zu Victor wo ich mich mit auf das Sofa setzte.




    „Hi Victor! Wie geht es dir?“, fragte ich freudig und hoffte er würde mich erkennen, an irgendetwas, wie vielleicht meine Stimme oder so. „Ehm, hallo. Preston, richtig?“, fragte Victor verwirrt. „äääh, ja, hi!“, beeilte ich mich zu sagen.Ich wollte ihn nicht überfordern mit der neuen Situation, auch wenn Preston und ich uns darauf geeinigt hatten.




    Deswegen versuchte ich an Belle anzudocken. „Heeey, Belle!“, grinste ich während ich auf sie zuging. „Wie laufen eure Babypläne?“. „Baby was?“, fragte sie sichtlich erschrocken. „Also, hör mal, eigentlich hatte ich das Mia nur erzählt und sie um Stillschweigen gebeten. Und nun weißt du das. Also ehm, behalte es bitte für dich. Die Nachbarschaft soll noch nicht wissen, dass Victor und ich planen Eltern zu werden.“ „Oh Belle“, seufzte ich. „Ich glaube, ich muss dir was erklären. Lass uns an den Tisch setzen.“
    Also setzten wir uns an den Esstisch. „Willst du mir erklären, wieso deine Stimme so weiblich klingt und Mia's so männlich?“, fragte Belle lachend und sah mich erwartungsvoll an. Doch ich schüttelte traurig den Kopf. „Also doch, ja, auch! Es ist so ...“, ich seufzte. Das war gar nicht so einfach zu erklären. „Gestern bei der Party da habe ich Wundertropfen in meine und Mia's Drinks getan! Und irgendwie kam es dazu dass unsere Körper heute Nacht sich vertauschten. Vermutlich nach einem Techtelmechtel oder so!“.



    Belle fasste sich an den Kopf. „Oh Mia“, murmelte sie. „Mia, Mia, Mia!“ „Was?“, entgegenete ich ihr. „Preston hatte die Wundertropfen reingetan, nicht ich!“ „Das ändert nichts daran, dass du nun im Körper deines Mitbewohners steckst!“. Da hatte sie natürlich recht. „Was meinst du, was können wir tun?“, fragte ich hoffnungsvoll doch Belle zuckte mit den Schultern. „Ich habe keine Ahnung. Was wäre denn, wenn du und Preston erstmal so bleibt? Vielleicht geht es ja rückgängig. Was sagst du dazu Mia? Äääh, Preston?“. Preston kam auf uns zu. „Das finde ich nicht gut. Ich fühle mich absolut nich wohl in diesem Hormongebeutelten Körper von Mia!“, erklärte er und zeigte mit dem Daumen nach unten.




    Leider mussten wir Belle und Victor dann verlassen. Denn es war mitten in der Nacht, die U-Bahn fuhr nicht mehr, Preston hatte ein Auto und ich nicht. Also musste ich mit ihm mit. Jedoch versprach Belle mir, mich am nächsten Morgen zu besuchen, damit wir weiter reden und überlegen könnten.
    Auf dem Weg zum Auto war ich dann so müde, dass ich mitten auf der Straße zusammenbrach und dort einschlief. Es war wahrlich nicht leicht in diesem Körper von Preston zu stecken.




    Zuhause ging ich dann in Prestons Zimmer um dort zu schlafen, wie es sich halt gehört. Doch irgendwie ging es mir wirklich schlecht. Und das Bett gefiel mir auch nicht. Aber auch Preston schien es nicht gut zu gehen. Müde und ausgelaugt schlich er durch unsere Wohnung auf dem Weg zu meinem Zimmer. Hihi, wahrscheinlich hatte er Unterleibschmerzen, denn meine Menstruation stand kurz bevor.



    Der nächste Morgen brach an. Und nach einem Rundgang durch die Wohnung wurde ich dann doch ein wenig wütend. Preston benahm sich nicht wie eine Frau. Achtlos hatte er am Abend seine Sachen auf dem Boden geworfen, die ich ihm nun hinterherräumen musste.




    Nach einem gutem und leckerem Frühstück stand Belle schon vor der Tür.




    Ich machte ihr auf und setzte mich mit ihr ins Wohnzimmer auf das Sofa.
    „Ich habe heute Nacht noch ein wenig über euer Problem nachgedacht“, fing sie an.
    „Und?“, fragte ich und hoffte sie hätte die Antwort schlechthin.
    „Ihr macht es rückgängig. Genau so wie ihr es herbei geführt habt!“




    Ich lächelte unsicher. Mir war bei ihrer Idee nicht ganz so wohl wie es ihr wahrscheinlich war.


    ~~~~~~~~~~~~~~~~

  10. Die folgenden 3 Benutzer bedanken sich bei Jannie für diesen Beitrag:

    Kuschi (05.08.2018), SasaCookie (07.08.2018), Silmeria (06.08.2018)

  11. #6
    Sims Fan
    Registriert seit
    23.11.2016
    Beiträge
    486
    Simoleons
    79.930
    Danke
    24.301
    Hallöchen liebe Jannine,
    büdde, sehr gerne ...
    Stimmt, ich spiele schon von Anfang an mit CC´s, dementsprechend sieht mein ModsOrdner aus und dementsprechend lange braucht mein Spiel zum laden (20min., schnief ...). Aber das nehm ich gern in Kauf, denn es macht, wie Du es schon so schön beschrieben hast, das Spiel einfach realistischer.
    Uiuiuiui, ich muss chon ganz schön aufpassen, dass ich nicht selbst die Zwei vertausche, lach. Finds aber total witzig und freu mich schon auf die Fortsetzung... Ob dasselbe Ritual jedoch diese Veränderung wieder rückgängig macht, bezweifle ich jetzt einfach mal, lach ... Nun gut, ich werde es ja sicher bald mitbekommen, lol ...
    Wieder super spannend erzählt und vor Allem auch gut verständlich. Und auch noch die passenden und schönen Bilder dazu, Respekt.
    Dann sag ich mal bis zur Fortsetzung und sei lieb gegrüßt von Kuschi.

  12. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Kuschi für diesen Beitrag:

    Jannie (08.08.2018)

  13. #7
    Sims Fan
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    575
    Simoleons
    79.520
    Danke
    665
    Das ist ja mal eine extrem witzige Idee Die Armen
    Das heißt jetzt also, nochmal Tröpfchen nehmen und techteln? Ich bezweifle auch sehr, dass das funktioniert Aber ich bin gespannt, wie es nun weitergeht und was den Beiden noch bevor steht
    Meine Origin-ID: LuluuSims

    Meine Genforschungen:
    Genforschung 1 mit Leila Kay # LuluGF
    Genforschung 2 mit Kanoa Luau # LuluGF2
    Schwarze Witwe-Genforschung mit Alissia Bonheur # LuluBlackWidow

    Mein Blog: lulussimsstories.wordpress.com
    Nachbarschafts-Doku
    Wonderland Legacy Challenge

  14. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Lulu für diesen Beitrag:

    Jannie (08.08.2018), Kuschi (07.08.2018)

  15. #8
    Tastentipper
    Registriert seit
    15.07.2017
    Beiträge
    88
    Simoleons
    19.459
    Danke
    289
    Das ganze kann echt ganz schön verwirrend sein, nicht damit durcheinander zu kommen, wer wer ist xD
    Für Belle muss das ganze auch echt merkwürdig sein die ganze Zeit mit dem Mitbewohner der besten Freundin zu reden anstatt mit Mia selber, auch wenn Mias Bewusstsein ja im Körper von Preston ist. Gott ist das ganze verwirrend, allein wie lange ich gebraucht habe den letzten Satz zu schreiben
    Mal schauen, ob der Versuch des Rückgänig machens funktioniert, auch wenn ich ja zugeben muss, dass ich es etwas bezweifle

  16. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei SasaCookie für diesen Beitrag:

    Jannie (08.08.2018), Kuschi (07.08.2018)

  17. #9
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    29
    Simoleons
    6.110
    Danke
    29
    Zitat Zitat von Kuschi Beitrag anzeigen
    Hallöchen liebe Jannine,
    büdde, sehr gerne ...
    Stimmt, ich spiele schon von Anfang an mit CC´s, dementsprechend sieht mein ModsOrdner aus und dementsprechend lange braucht mein Spiel zum laden (20min., schnief ...). Aber das nehm ich gern in Kauf, denn es macht, wie Du es schon so schön beschrieben hast, das Spiel einfach realistischer.
    Uiuiuiui, ich muss chon ganz schön aufpassen, dass ich nicht selbst die Zwei vertausche, lach. Finds aber total witzig und freu mich schon auf die Fortsetzung... Ob dasselbe Ritual jedoch diese Veränderung wieder rückgängig macht, bezweifle ich jetzt einfach mal, lach ... Nun gut, ich werde es ja sicher bald mitbekommen, lol ...
    Wieder super spannend erzählt und vor Allem auch gut verständlich. Und auch noch die passenden und schönen Bilder dazu, Respekt.
    Dann sag ich mal bis zur Fortsetzung und sei lieb gegrüßt von Kuschi.
    Mein Mods Ordner leidet auch gerade. Habe jetzt seid zwei Tagen den WhickedWhims. Mein armes Spiel. Ist zwar lustig damit aber ich glaube der muss wieder raus und durch sinnvollere Mods ersetzt werden.
    20 Minuten Ladezeit ist ja schon echt lang, ich bekomme nach 5 Minuten schon eine Krise

    Zitat Zitat von Lulu Beitrag anzeigen
    Das ist ja mal eine extrem witzige Idee Die Armen
    Das heißt jetzt also, nochmal Tröpfchen nehmen und techteln? Ich bezweifle auch sehr, dass das funktioniert Aber ich bin gespannt, wie es nun weitergeht und was den Beiden noch bevor steht
    LULU Ich kenn dich noch von den GF's (zu denen ich mich nur schwer aufraffen kann xD) und freue mich von dir zu lesen ♥
    Also eigentlich sollten Preston und Mia nochmal Tröpfchen nehmen und techteln aber wir wissen ja alle wie das so ist mit Theorie und Umsetzung in die Praxis

    Zitat Zitat von SasaCookie Beitrag anzeigen
    Das ganze kann echt ganz schön verwirrend sein, nicht damit durcheinander zu kommen, wer wer ist xD
    Für Belle muss das ganze auch echt merkwürdig sein die ganze Zeit mit dem Mitbewohner der besten Freundin zu reden anstatt mit Mia selber, auch wenn Mias Bewusstsein ja im Körper von Preston ist. Gott ist das ganze verwirrend, allein wie lange ich gebraucht habe den letzten Satz zu schreiben
    Mal schauen, ob der Versuch des Rückgänig machens funktioniert, auch wenn ich ja zugeben muss, dass ich es etwas bezweifle
    Eben beim Schreiben kam ich mit der Zuordnung von Mia und Preston besser klar als noch beim letzten Post Aber ich dachte eben ich hätte die Geschichte verloren, mein Schreibprogramm ist abgestürzt und hat die nicht mehr wiederhergestellt Aber da ich die Bilder ja schon hatte konnte ich eben ganz in Ruhe neu schreiben.



    Ich danke euch 3 für eure tollen Kommentare, daran erfreue ich mich wirklich sehr.
    Ich Dummchen habe mit Belle und Victor ein bisschen gespielt und dadurch einige Dinge zustande gebracht, die ich aber irgendwie in die Story miteinarbeiten werde.
    Der Post heute wird ein wenig "langweilig" sein, weil ich nicht dazu kam passende Fotos zu machen. Der Poseplayer und ich werden noch nicht so wirklich warm miteinander (kann die Sims nicht in die Pose stellen wie ich es möchte )

  18. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Jannie für diesen Beitrag:

    Kuschi (09.08.2018)

  19. #10
    Reinschnupperer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    29
    Simoleons
    6.110
    Danke
    29
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Frustration


    Nachdem Belle irgendwann gegangen war dachte ich noch ein wenig über ihre Worte nach. Natürlich lag die Idee am nächsten, es wieder so rückgängig zu machen wie man es herbeigeführt hatte. Aber ich war mir nicht so sicher ob Preston da mitmachen würde. Aber mal ehrlich, er war ein Mann. Zum Techteln sagen Männer doch selten oder nie nein, oder?
    Gedankenverloren ging ich in die Küche und bereitete Nudeln mit Käsesauce zu als Preston sich zu mir gesellte. „Na?“, fing er an. „Na“, erwiderte ich und erinnerte mich an Belles Vorschlag. „Du sag Mal, Preston. Belle war heute Vormittag hier und hat mit mir gemeinsam überlegt, wie unser „Tausch“ rückgängig gemacht werden könnte.“, begann ich vorsichtig und sah Preston unsicher lächelnd an, vielleicht hatte ich ja Glück.




    „Du Mia, gut, dass du es ansprichst. Darüber wollte ich nämlich auch mit dir reden“, erwiderte Preston. „Aber lass uns vorher was zu essen auffüllen und uns an den Tisch setzen.“ Gesagt, getan, fanden wir uns am Esstisch wieder. „Du wolltest was sagen“, erinnerte ich ihn nach ein paar Bissen Nudeln. „Ah, stimmt“, Preston grinste kurz. „Ich habe überlegt wieso wir nicht einfach so bleiben wie wir nun sind?“. Mir blieb beinahe eine Nudel im Hals stecken. Das war nicht sein Ernst? „Ääh“, begann ich. „Eigentlich wollte ich dir vorschlagen, dass wir es genau so rückgängig machen wie wir es herbei geführt hatten.“ „Nö, mir gefällt es so wie es ist. Ich habe doch noch gar nicht alles mit diesem Frauenkörper ausprobiert. Mir steht die ganze Welt offen, was ich noch alles tun könnte!“ Ich seufzte und musste die Tränen runter schlucken. Ich war enttäuscht. Wieso wollte Preston ausgerechnet jetzt kein techteln? Sonst schlugen die Kerle doch so etwas nie aus. Wuah, das frustrierte mich so sehr.



    Ich beschloss nach dem Essen Preston aus dem Weg zu gehen indem ich mich ins Arbeitszimmer verkrümelte. Dort chattete ich erstmal mit Belle und erzählte ihr von den neuesten News. Sie mir auch: sie hatte endlich einen positiven Schwangerschaftstest gemacht, nur so by the way. Jedenfalls war Belle auch nicht von Prestons Einstellung begeistert. Sie wollte natürlich, dass ich dran bleibe. Ihn abfüllen meinte sie. Ich wollte gerade antworten da kam Preston ins Arbeitszimmer. „Was willst du?“, fuhr ich ihn direkt an. „Hey bleib mal locker!“, erwiderte Preston. „Ich bleibe überhaupt nicht locker! Dank dir bin ich in deinem Körper gefangen und ich will mein altes Leben zurück! Aber das scheinst du ja nicht zu schnallen!“




    „Ach komm, ist doch nichts dabei. Eine Woche machen wir vertauschte Körper und dann ist bestimmt alles wieder beim Alten. Du bist dann du und ich dann ich.“ „Nicht mal einen weiteren Tag will ich das noch!“, schrie ich ihn wütend an und stand auf. „Das ist schlimm, du wirst lachen aber mir fehlen meine Brüste. Ich mochte die echt. Und jetzt kannst du mit ihnen rum rennen und jeden Mann auf dieser Welt damit beeindrucken!“ „Sind doch nur Brüste!“, erwiderte Preston Schulter zuckend. Jetzt reichte es mir. Ich lief in die Küche und holte aus dem Kühlschrank einen Becher Saft mit dem ich zu Preston zurück lief und ihm auf die Brust schüttete. Doch leider machte es nur laut PLOPP und ein gefrorener Saftklumpen landete vor Prestons Füße.
    (OFF: Beste Szene überhaupt xD Ich hab soo gelacht als er ihr das Eis vor die Füße geworfen hat xD)




    Ups, dachte ich. Preston schüttelte den Kopf und schlug sich die Hände vor das Gesicht. „Dass ihr Frauen immer so übertreiben müsst!“




    Abermals ließ ich Preston hinter mir zurück indem ich ins Schlafzimmer flüchtete. Dieser Kerl bereitete mir so dermaßen Bauchweh dass das doch nicht mehr normal war.




    Morgen, beschloss ich, wollte ich Preston abfüllen und dann mit ihm techteln. Oh ja, das war mein Plan.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Geändert von Jannie (08.08.2018 um 21:48 Uhr)

  20. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Jannie für diesen Beitrag:

    Kuschi (09.08.2018), Lulu (09.08.2018)

 

 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •