Willkommen bei Sims4ever!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Simsalabimbo
    Gast

    Young Savages [Fotostory]

    Anzeigen

    Young Savages
    Fotostory

    In der Story geht es um eine Familie namens Seven.
    In der Familie wohnt Hausfrau und Modegeschäft-Inhaberin Leonie Seven mit
    ihrem älteren Mann Leo Seven. Die beiden haben zwei Töchter namens Tila (18)
    und Primadonna (17) Seven. In der Geschichte geht es hauptsächlich um die
    zwei Mädchen, aber auch die Eltern und das Geschäft wird zu sehen sein.




    Prolog


    Kapitel 1
    Die große Neuigkeit
    Geändert von Simsalabimbo (07.04.2015 um 14:16 Uhr)




  2. #2
    Simsalabimbo
    Gast
    Prolog


    ,,Tila, möchtest du mit mir Barbie spielen?'', fragte Primadonna sie. Natürlich nickte Tila und sie gingen gemeinsam in ihr Spielzimmer. Barbie spielen ist das A und O eines Mädchens. Tilas Barbie hieß Larissa und Primadonnas Barbie Melina.
    Die beiden spielten und spielten. Ihnen fiel ein, dass sie morgen auf einer Geburstagsfeier eingeladen sind. Ihre Freundin Penny Londis wurde am Dienstag 9 Jahre alt. Nachdem sie ihre Puppen wegräumten, gingen die beiden in die Küche. Ihre Mutter Leonie kochte Spaghetti mit Tomatensoße. ,,Lecker Mama'', lobten sie ihre Mama. Der Vater der beiden war gerade bei der Arbeit. Die Mutter antwortet: ,,Bitte gerne, für meine Prinzessinnen nur das Beste!''.
    Nach dem Essen brachten sie die Teller in die Spülmaschine und putzten sich ihre Zähne im Badezimmer.
    Wenige Minuten später durften sie noch ein wenig fernsehen. Natürlich, wie war es anders zu erwarten, guckten die beiden den Film Barbie und die Prinzessin und das Dorfmädchen. Das war ihr Lieblingsfilm. Die beiden wurden langsam müde und beschlossen ins Bett zu gehen. Vorher umarmten sie sich und zogen dann schnell ihre Pyjamas an, putzten ihre Zähne, gaben ihren Eltern einen Gute-Nacht-Kuss und gingen ins Bett. ,,Gute Nacht, Primadonna.'' ,,Gute Nacht, Tila.''



    Einige Jahre später....

    Leo und Leonie Seven kaufen sich gemeinsam neue Smartphones. Völlig überrascht sind sie von den Funktionen, die ein Smartphone bietet. ,,Wow, Hase, hast du schon diese tolle Kamera ausprobiert?'', fragt Leo seine Frau.
    Sie schaut ihn glücklich an: ,,Ja, der Hammer! Ich bin so froh über unsere neuen Handys. Jetzt sind wir immer Up-to-Date, wie unsere zwei Mädels. Wir können jetzt auch über Whatsapp schreiben, oder uns coole Selfies schicken. Apropos Selfie, komm, wir schießen ein Selfie.'' Leo und Leonie schießen ein Selfie nach dem anderen. Witzig, dass nun auch die älteren Smartphones benutzen. Leo ist 58, gefärbte Haare, und Leonie 38. Sie lernten sich auf einem Festival kennen. Ihre Berufe unterscheiden sich sehr. Leo ist Astronaut, aber beschäftigt sich nicht mit Ausflügen auf den Mars, sondern eher über das, was im Internet steht. Leonie ist selbstständig. Sie hat einen eigenen Modeladen. Der Laden heißt Seven's. Die beiden Töchter helfen auch ab und an im Laden aus. Später einmal wollen sie den Laden auch übernehmen.
    ,,Schönes Bild, mein Engel'', gibt Leo von sich. Die beiden küssen sich leidenschaftlich und fummeln weiter an ihren Smartphones herum.


    Nach der Schule treffen sich Primadonna und Tila noch mit Freundinnen. Da Tila nur ein Jahr älter ist als Primadonna, haben sie den selben Freundeskreis. Klar, gibt es dort auch mal Streit, aber sie sind ein Herz und eine Seele. Nachdem die beiden heim kommen, machen sie Hausaufgaben und lästern über die blöden Ziegen ab, die an ihrer Schule immer meinen, sie wären die tollsten, dabei sind sie einfach nur niveaulos.
    ,,Sag mal, Pri, wusstest du, dass Penny einen Freund hat?'', fragt Tila überrascht.
    ,,Ja, aber sie erwähnte das nur mal kurz, so nebenbei. Ich sah aber noch nie ein Foto und den Namen verschweigt sie auch.'', gibt Primadonna als Antwort, ,,Vielleicht ist es ihr auch einfach nur unangenehm, vielleicht sieht er ja nicht so gut aus.''
    ,,Ich mache mir Sorgen, mir erzählt sie kaum noch etwas.'', Tila ist traurig. ,,Ach, das meinst du nur. Und wenn das so ist, kann ich mit ihr reden.'', tröstet Primadonna ihre große Schwester. Sie umarmen sich.


    Als Tila gerade ins Bad geht, hört sie komische Geräusche aus dem Schlafzimmer der Eltern. Lautleises, unterdrücktes Stöhnen, doch sie ahnt sofort, was ihre Eltern gerade tun.
    Geändert von Simsalabimbo (04.04.2015 um 22:39 Uhr)

  3. #3
    Super Sims
    Registriert seit
    06.02.2015
    Beiträge
    797
    Simoleons
    81.702
    Danke
    667
    So Simsa, dann schreib ich mal meine Gedanken dazu auf. Mir gefällt dein Schreibstil und auf Fotos sind dir gut gelungen.
    Ich hoffe nur, dass die beiden Mädels nicht weiterhin so klischeehaft sein werden. Das ist nämlich fast etwas zu viel. Passt allerdings zu ihren Namen..
    Bin dennoch gespannt, wie du die Geschichte weiterspinnen wirst.
    There is no greater agony than bearing an untold story inside you.
    - Maya Angelou



    Genforschung: Just Another Murphy Life


  4. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei aon-chan für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

  5. #4
    Simsalabimbo
    Gast
    @ aon, danke für dein Kommentar

    Kapitel 1
    Die große Neuigkeit

    Am Morgen wacht Tila auf und sieht, dass sie bereits in der Schule hätte sein sollen. Primadonna dachte, sie hätte später Schule und hat sie deshalb nicht geweckt. Schnell putzt sie ihre Zähne und zieht ihre Klamotten an, egal wie es aussieht, Hauptsache ist, dass sie sofort zur Schule muss. Schnell schwingt sie sich auf das Fahrrad und düst los.
    50 Minuten kommt sie zu spät. ,,Ach, Frau Seven, ich habe mich schon gewundert, wo Sie stecken. So kenne ich Sie garnicht.'', gibt der Lehrer von, als Tila ankommt. ,,Ja, entschuldigen Sie, ich habe meinen Wecker nicht gehört.'', und setzt sich auf ihren Platz.
    Nach der Schule erfahren die beiden Töchter eine große Neuigkeit. ,,Wir sind schwanger.'', Leo und Leonie strahlen über das ganze Gesicht, doch Tila und Primadonna sind geschockt. ,,Schw-w-w-a-a-ng-e-r? Wir sind doch aber schon so groß.'' ,,Ach glaubt uns, das wird nicht unser letztes Kind sein.'', sagt Leonie.
    Leo geht arbeiten und Leonie fährt mit dem Auto zu ihrem Laden.
    Viele Kunden stehen schon vor der Tür. ,,Guten Tag, verehrte Kunden. Hier bin ich.''
    Als die Tür offen ist, stürmen die Kunden in den Laden. Gleich kaufen viele Kunden schon die ersten Klamotten oder Parfüms. Leonie kassiert die Kunden ab. ,,Vielen Dank für Ihren Einkauf. Sul-Sul.''





    Doch zuviel des Guten. Leonie ruft angestrengt Tila an: ,,Tila, kannst du bitte vorbei kommen und mir helfen? Ich habe soviel neue Ware aus meiner neuen Kollektion verkauft, und im Lager sind noch ganz viel von den neuen Sachen, kannst du mir bitte beim Auffüllen und Beraten helfen? Das wäre suuuper!'' Tila freut sich: ,,Klar, oh Mama, du machst mein Traum wahr. Ich wollte schon die ganze Zeit fragen, ob ich dir helfen darf und jetzt ist es endlich soweit. Wuhu, ich mache mich gleich auf den Weg.'' Das Handy tutet, aufgelegt.
    Im Laden tragen alle Mitarbeiter diese Uniform. Andere Outfits darf nur Leonie tragen, da sie die Inhaberin des Ladens ist, aber sie versucht, sooft viel möglich diese Arbeitskleidung zu tragen.
    Als Tila den Laden betritt, grüßen die Kunden Tila natürlich gleich. Sie kennen Tila von Bildern, die Leonie im Laden hängen hat. ,,Huhu Mama, ich geh eben in den Aufenthaltsraum und ziehe mich um.''
    Kurze Zeit später, Tila füllt die Ware auf, notiert und geht ins Lager, um die Kleidungsstücke zu holen, die sie den Puppen anziehen möchte.





    Zuhause passt Primadonna auf das Haus auf. In ihrem pinken Zimmer probiert sie neue Variationen aus, wie sie ihr Zimmer umstellen kann, doch alles klappt nicht, wie sie will. Primadonna wird eigentlich schnell sauer, aber sie konnte es gut verkraften. Primadonna geht erst einmal in den Garten, erntet den Salat und säubert ihn in der Küche. Sie schnibbelt Tomaten, Gurken, Käse, Schicken und gekochte Eier ist kleine Stücke, rührt ein Salatdressing an und mixt alles zu einem frischen Salat. Sie setzt sich an den Esstisch, zückt ihr Handy aus der Hosentasche und macht ein Foto von ihrem Salat, das sie ihrer besten Freundin Penny senden möchte, als Kommentar fügt Primadonna den Satz - Nichts geht über einen leckeren, selbstgemachten Salat - hinzu und schickt es via Whatsapp ab. Ihr Gesichtsausdruck verrät, wie köstlich frisch und zart der Salat schmeckt. Als der Teller leer ist, spült sie in schnell ab und geht zurück in ihr Zimmer. Sie checkt noch schnell ihren Look im Spiegel ab und geht mit Penny Eis essen.


    Geändert von Simsalabimbo (07.04.2015 um 14:31 Uhr)

  6. #5
    Tastentipper
    Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    73
    Simoleons
    8.241
    Danke
    11
    Wow richtig gut geschrieben *0* Mir gefällt irgendwie das die Mädels so klischeehaft sind xD

  7. Die folgenden 2 Benutzer bedanken sich bei Pota für diesen Beitrag:

    Kuschi (02.02.2017)

 

 

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •